• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

So hat Ruppichteroth bei der Europawahl abgestimmt

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Der Bundestrend de Europawahl zeichnet sich auch in Ruppichteroth ab: Starker Stimmenzuwachs bei den Grünen, CDU stärkste Partei, hohe Verluste für die SPD. Grafiken: Europawahl 2019 [Votemanager]

Ihre bestes Ergebnis erzielt die CDU im Wahlbezirk Schönenberg II (070) mit 33 Prozent. Besonders schwach ist sie im Wahlbezirk Büchel (080) mit 21,9 Prozent, aber auch in Schönenberg I (060) mit 26,1 Prozent, wo viele junge Familien leben, und Hambuchen (010) mit 26,7 Prozent.

Besonders ausgeglichen ist Büchel (080). Hier liegen die drei großen Parteien CDU (21,9 Prozent), (SPD 20,9 Prozent) und die Grünen (23,3 Prozent) fast gleichauf. Büchel ist der einzige Ort, in denen die Grünen stärkste Kraft sind.

Grüne in Winterscheid stark

Die Grünen-Hochburg, die im Vergleich zur Europawahl 2014 auch in Ruppichteroth stark zugelegt haben, ist der Wahlbezirk Ruppichteroth IV (050), also die Ruppichterother Außenorte. Ein Viertel aller Stimmen (25,1 Rpozent) entfielen hier auf die Partei. Noch besser schnitten die Grünen aber in Winterscheid III (110), den Außenorten, mit 28,9 Prozent ab. In Winterscheid II (100), dem Süden, waren es 24,2 Prozent. Das schlechteste Ergebnis kommt aus dem Bezirk Ruppichteroth III (040), dem Osten, mit 13,6 Prozent.

 

 

SPD bricht ein

Die SPD hat durchgehend Stimmen verloren. Besonders schlecht schneidet sie in Bezirk Ruppichteroth III (040) ab: Gerade einmal 11,5 Prozent stimmten für die Sozialdemokraten. Nicht viel besser sieht es im Bezirk Ruppichteroth II (030), dem Süd-Westen aus. Hier sind es 11,9 Prozent. Vergleichsweise gut lief es in den Ruppichterother Außenorten (050) mit 19 Prozent.

Die FDP liegt gemeindeweit zwischen 3,5 Prozent (030 Ruppichteroth II, Süd-West) und 12,6 Prozent (040 Ruppichteroth III, Ost). Die Linke ist etwas schwächer und kommt in ihrer Hochburg Ruppichteroth-Ost auf 8,4 Prozent. Nur 2,4 Prozent holt sie in den Ruppichteroth Außenorten (050).

AfD mit 20,6 Prozent

Die AfD holt in Ruppichteroth ihr kreisweit bestes Ergebnis (10,1 Prozent), nur in der Bröltalgemeinde ist sie zweistellig. Besonders stark ist sie im Ruppichterother Süd-Westen (030): 20,6 Prozent entfallen auf sie. Aber auch in Hambuchen (010) ist sie mit 16,7 Prozent stark vertreten. Schwach ist die Partei dagegen in den Ruppichterother Außenorten (050) mit 6,5 Prozent und den Winterscheider Außenorten (110) mit 6,9 Prozent.

Hohe Wahlbeteiligung

Auffällig ist die Wahlbeteiligung, die mit 62,7 Prozent vergleichsweise hoch ist. 2014 lag sie bei 58,3 Prozent, bei der Bundestagswahl 2017 allerdings bei 77,6 Prozent. Vergleicht man die beiden Europawahlen miteinander, brechen CDU (-9,6 Prozent) und SPD (-10,2 Prozent) ein. Die Grünen legen dagegen um 11,1 Prozent zu.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bernd  01.06.2019 11:27

Ich wohne auch im Bezirk 30 und bin erschüttert, mehr als jeder 5. hat diese "Aktion für Demokratiezerstörung" gewählt. Es wird Zeit Flagge zu zeigen, lasst uns Europafahnen in die Vorgärten stellen, dies habe ich in einem kleinen Ort in Hennef gesehen! Europa hat uns 74 Jahre Frieden gebracht weil uns die Eltern und Großeltern vom Grauen des Krieges erzählt haben, diese Generation stirbt aus und es gibt keine Zeitzeugen mehr, und heute wird an dieser Vergangenheit gezweifelt. Lasst das nicht zu!


 
Micha vom Nutscheid  30.05.2019 23:53

Ich bin unendlich Traurig wegen der vielen AFD Stimmen ... ich verstehe es nicht, vor allem wenn man sieht woher die Stimmen kommen.


 

Gewerbe

WMS Kfz Service
EP Müller
Eis Cafe Tormen
Eymold GmbH
Bröltaler Autoservice

Werbung