• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Sturm Friederike weht viele Bäume um

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Die Ruppichterother Feuerwehr ist aktuell im Dauereinsatz. Durch den Sturm sind im gesamten Gemeindegebiet unzählige Bäume umgestürzt. Fotos: Umgestürzte Bäume [Feuerwehr Ruppichteroth/Nicolas Ottersbach/Daniel Prior]

Sturmtief Friederike hat den Rhein-Sieg-Kreis und Ruppichteroth fest im Griff. Derzeit sind Feuerwehr und der kommunale Bauhof damit beschäftigt, die Straßen wieder freizuräumen. Fast Hundert Einsätze müssen alleine in Ruppichteroth abgearbeitet werden.

Die Deutsche Bahn hat den Zugverkehr für Nordrhein-Westfalen komplett ausgesetzt. Busse fahren allerdings, sofern sie auf gesperrten Strecken vorankommen.

Das Sauernbachtal und die Straße zwischen dem Derenbachtal und Schreckenberg sind komplett gesperrt.  Auch die Kreisstraße 55 zwischen Grunewald und Oberelben kann nicht befahren werden. Auf einigen Wegen in Rose gibt es ebenfalls kein Vorankommen, weil Bäume sie blockieren.

Seit den Abendstunden ist auch die L317 zwischen Schönenberg und Eitorf gesperrt.

Der Wind war so stark, dass sogar Straßenschilder und Sitzbänke an der Futterkrippe in Schönenberg umgeweht wurden.

Im Bröltal und im Derenbachtal waren Bäume auf Fahrzeuge gestürzt, Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Weil an vielen Stellen Stromleitungen durch umgekippte Bäume gekappt wurden, fiel unter anderem in Schönenberg, Ruppichteroth und Kammerich über mehrere Stunden der Strom aus. Das Ruppichterother Feuerwehrhaus musste mit einem Notstromgenerator versorgt werden.

 

Das Landesforstamt warnt vor Spaziergängen im Wald.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bärbel Meorbach 18.01.2018 22:26

Recht herzlichen Dank für ihren Einsatz. Tolle Feuerwehr in Schönenberg.


 
Christine Brade-Lang 18.01.2018 18:09

Ein großes "Dankeschön" an Feuerwehr und Bauhof der Gemeinde Ruppichteroth für ihren unermüdlichen und sofortigen Einsatz während und nach dem Sturm!


 

Gewerbe

Altwicker Maler
Eis Cafe Tormen
Krischker Haustechnk
Gartenpflege Rödder
Eymold GmbH

Werbung