• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Tausende Tiere überwacht

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Das Kreisveterinäramt hatte 2013 viel zutun: Damit mögliche Seuchen möglichst früh eingedämmt werden können, müssen die Veterinäre internationale Tiertransporte überwachen. Für beachtliche 18.100 Kälber, 1.980 Rinder und 320 Pferde stellten sie im vergangenen Jahr Gesundheitsbescheinigungen aus. Foto: Archiv

In 197 landwirtschaftlichen Betrieben wurden im vergangenen Jahr die Nutztierbestände untersucht. In Betrieben, die Direktzahlungen der EU erhalten, müssen in einer EG-Verordnung außerdem Tierschutz-, Tiergesundheits-, Futter- und Lebensmittelsicherheits-Vorschriften besonders geprüft werden. Das waren 52 Agrarbetriebe mit insgesamt 95 Kontrollen.

Seuchen waren weniger ein Thema als noch 2012, wo Schmallenberg-Virus und Infektiöse Anämie das Veterinäramt in Atem hielten. Bei Bienenhaltungen in Wachtberg und Much wurde der Erreger der Faulbrut nachgewiesen. Die betroffenen Völker mussten getötet werden, Sperrbezirke wurden eingerichtet, alle möglicherweise gefährdeten Bienenvölker amtstierärztlich untersucht. Mit Erfolg: Eine Ausbreitung der Seuche konnte verhindert werden.

Weitere Arbeit kam aus dem Freistaat Bayern: Nachdem dort vermehrt die Rindertuberkulose aufgetreten war, mussten die Tierärztinnen und Tierärzte des Veterinäramtes auch im Rhein-Sieg-Kreis bei 54 Rindern in 17 landwirtschaftlichen Betrieben Blutproben entnehmen, um eine eventuelle Infektion abzuklären. Eine Ansteckung bestätigte sich aber nicht.

Neben der regelmäßigen tierschutzrechtlichen Überwachung von Tierzuchten, Tierhandelsbetrieben, Nutztierbeständen, Tierheimen und Zoofachgeschäften gingen die Tierärzte des Veterinäramtes 2013 rund 500 Beschwerden aus der Bevölkerung nach. In vier Fällen mussten die Kontrolleure dabei besonders drastische Maßnahmen ergreifen: Den Tierhaltern wurden wegen gravierender Missstände ihre Tiere entzogen und für die Zukunft ein Tierhaltungsverbot erteilt. Außerdem wurden zahlreiche Belehrungen ausgesprochen, 22 Ordnungswidrigkeiten- und sogar ein Strafverfahren eingeleitet.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Holz Löbach
Hauck Lift Systeme
Wellness Haut und Sinne
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif
Lebensgemeinschaft Eichhof Bioladen und Café

Werbung