• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Trauer um den "Boss" Erich Schreiber

Von Christina Ottersbach | |   Magazin

Generationen hat er im Bröltal musikalisch geprägt, den Menschen die Musik ans Herz gelegt. Erich Schreiber ist in der Nacht von Freitag auf Samstag im Alter von 88 Jahren verstorben. Das Ruppichterother Urgestein hatte sein Leben der Musik verschrieben. Eben weil gerade diese seine Zeit während des zweiten Weltkriegs und in russischer Gefangenschaft prägte. Foto: Schreiber im März 2004

"Die Musik hat mir mein Leben gerettet", waren stets seine Worte, wenn er von der bitteren Zeit des Krieges und der Gefangenschaft, aus der Schreiber erst 1949 wieder zurückkam, erzählte. Nicht zuletzt deshalb nahm er nach seiner Rückkehr das Studium an der Kölner Musikhochschule wieder auf und legte 1954 sein Staatsexamen ab.

Über Jahrzehnte leitete Erich Schreiber unzählige weltliche und kirchliche Chöre in der Region, den Bröltaler Musikverein, war Organist an St. Severin und gründete sein Herzstück, den Jugendmusikkreis Ruppichteroth, der in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum feiert. Als Musiklehrer vermittelte er Tausenden die Fertigkeiten, ein Instrument zu spielen und in die unergründlichen Tiefen von Noten, Kontrapunkten und Tempi einzudringen. Es waren nicht immer alle kleine Mozarts und Beethoven, die er zu bändigen hatte, auch wenn die Eltern dies so sahen. Seine unermüdliche Geduld, sein Bestreben mit Güte und Nachsicht aus jedem das Beste herauszuholen, zeichneten Erich Schreiber aus, selbst wenn die aufgetragenen Hausaufgaben nicht zur Zufriedenheit erledigt wurden.

Unzählige Ehrungen und Auszeichnungen hat Erich Schreiber erhalten, so auch das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1980. In seiner Bescheidenheit waren ihm diese allerdings nie so wichtig.

Erich Schreiber wäre am kommenden Donnerstag 89 Jahre alt geworden. Die Beisetzung ist am Freitag, 27. Januar, um 14 Uhr auf dem katholischen Friedhof von Sankt Severin in Ruppichteroth. Die Musikwelt in Ruppichteroth und im Bröltal trägt Trauer und verneigt sich ein letztes Mal vor ihrem "Boss", wie viele ihn liebevoll nannten.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Viktoria Chan  23.01.2012 18:25

Mein herzliches Beileid an alle aus der Familie.


 

Gewerbe

ANZEIGEN
Kreissparkasse Köln
Hawle Treppenlifte
EP Müller
Krischker Haustechnk
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif

Werbung