• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Unternehmen unzufrieden mit Bachelor-Studiengängen

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg spricht sich für praxisnähere Bachelor-Studiengänge aus. Hintergrund ist eine bundesweite Befragung zur Zufriedenheit mit Bachelor-Absolventen unter 2.000 Unternehmen. Danach bezeichnen nur noch 47 Prozent der Unternehmen ihre Erwartungen als "erfüllt" (2011: 63 Prozent). Rund jedes dritte Unternehmen wünscht sich dagegen eine stärkere Anwendungsorientierung der Bachelor-Studieninhalte.

Dabei haben kleine Betriebe mehr Probleme als größere Betriebe mit der fehlenden Praxis. "Unsere Hochschulen sollten Inhalte und Philosophie ihrer Bachelor-Studiengänge mit Blick auf den Übergang ins Arbeitsleben überprüfen", sagt Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg: "Die Bewerber müssen für den regionalen Arbeitsmarkt als Fach- und Führungskräfte in Frage kommen."

Zugleich spricht sich die IHK gegen den fortschreitenden Akademisierungswahn und für die Stärkung der dualen Ausbildung aus. "Die Abbruchquoten von knapp 30 Prozent im BA-Studium sind viel zu hoch und volkswirtschaftlich zu teuer. Wir brauchen geeignete Zugangsbeschränkungen." Insbesondere an den Gymnasien müsse es eine wesentlich umfassendere Berufsorientierung geben - auch über die duale Aus- und Weiterbildung als gleichwertige Karrieremöglichkeit.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Augenärzte Waldbröl
Gräf IT Service
Bauzentrum Mies Höfer
Hänscheid Loose Bedachungen
Hauck Lift Systeme

Werbung