• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Neue Mobilfunkstandorte im Rhein-Sieg-Kreis

Vodafone baut 5G in Ruppichteroth aus

Von Nicolas Ottersbach | | Wirtschaft/Politik

Vodafone hat in Troisdorf (2), Rheinbach, Hennef (3), Siegburg, Wachtberg (2), Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Meckenheim und Eitorf neue 5G-Mobilfunkstationen in Betrieb genommen und zugleich die nächste Ausbaustufe für die neue Breitbandtechnologie gestartet. Demnächst soll Ruppichteroth folgen. Foto: Statt nur LTE soll es bald in Ruppichteoth auch 5G von Vodafone geben. [Nicolas Ottersbach]

Aktuell versorgt Vodafone bereits an 35 Orten im Landkreis die Bevölkerung mit 5G. An 22 weiteren Standorten wird die 5G-Technologie bis Mitte 2022 ausgebaut. Auch Ruppichteroth gehört mit insgesamt drei Funkantennen dazu. Weiterhin werden Projekte in Meckenheim, Bornheim (3), Troisdorf (2), Alfter, Rheinbach (3), Königswinter (2), Wachtberg, Sankt-Augustin, Siegburg (2), Neunkirchen-Seelscheid, Swisttal und Lohmar umgesetzt. Mittelfristiges Ziel sei laut des Unternehmens, möglichst die gesamte Bevölkerung im Kreis an das 5G-Netz anzubinden.

Um ein flächendeckendes 5G-Netz herzustellen, wird Vodafone zunächst die bereits vorhandene Mobilfunk-Infrastruktur weitgehend mitnutzen und seine 5G-Antennen, wo immer es möglich ist, an den bestehenden Standorten im Kreis in Betrieb nehmen. Die bereits bestehenden 151 Mobilfunkstationen im Kreis werden also nach und nach aufgewertet, indem dort zusätzlich 5G-Technologie installiert wird - zum Beispiel an Masten, Aussichtstürmen, Kirchtürmen sowie auf den Dächern von Rathäusern, Bürogebäuden und Wohnhäusern. Dieses geschieht Station für Station im Laufe der nächsten Jahre.

Der Anbieter T-Mobile hat sein 5G-Angebot bereits seit einigen Monaten in Ruppichteroth in Betrieb.

Der weitere Mobilfunkausbau im Rhein-Sieg-Kreis

Aktuell sind 99,9 Prozent der Bevölkerung im Landkreis an das Vodafone-Mobilfunknetz sowie 99,9 Prozent der Bewohner an das mobile Breitbandnetz LTE angeschlossen. Bis Mitte 2022 wird Vodafone im Kreis noch 18 weitere LTE-Bauprojekte realisieren. Dabei werden wir an 17 vorhandenen LTE-Stationen in Lohmar, Much, Bornheim (2), Troisdorf, Rheinbach (2), Königswinter (2), Bad Honnef, Wachtberg, Eitorf, Sankt Augustin (2), Siegburg (2) und Neunkirchen-Seelscheid zusätzliche LTE-Antennen anbringen, um die Kapazitäten und Geschwindigkeiten im Einzugsbereich dieser LTE-Stationen zu steigern. Außerdem ist ein LTE-Neubaustandort in Niederkassel geplant.

Die Vorteile von 5G

5G deckt beim mobilen Datenverkehr alle Vorteile der mobilen Breitbandtechnologie LTE ab – das allerdings mit deutlich höherer Geschwindigkeit: Die Kunden können im Internet surfen und mobile Datendienste nutzen. So können sie zum Beispiel HD-Filme schnell downloaden, Videos in HD-Qualität genießen und große Events aus Sport und Kultur im Live-Stream verfolgen. Dabei liefert 5G jedoch höhere Geschwindigkeiten als LTE sowie noch niedrigere Latenzzeiten im Millisekunden-Bereich. Dieses wird perspektivisch Anwendungen wie zum Beispiel selbstfahrende Autos, die miteinander kommunizieren, ermöglichen.

Im Umfeld der 5G-Stationen kann die neue Breitbandtechnologie von jedermann vor Ort genutzt werden - sofern der Kunde ein entsprechendes 5G-Endgerät und einen aktuellen Laufzeitvertrag hat.

Kommentare

  • Kim Rücker 22.11.2021 um 23:17

    Flächendeckend? Da hat wohl jemand einen Clown gefrühstückt...

    Mein Dorf oben in der Nutscheid hat schon die letzten 20 Jahre kein Handynetz - egal von welchem Anbieter.

    Wenn ich durch das Bröltal und dann weiter Richtung Lohmar fahre kann ich von Glück sprechen, wenn ich dort auf 20% der Strecke Empfang habe. Das Gleiche gilt für die Strecke nach Hennef an der Winterscheidermühle vorbei. Diese Liste liesse sich noch seitenweise fortsetzen...

    Neulich war ich im nördlichen Lappland unterwegs - mehr am A**** der Welt geht nicht - in jede Richtung 50 km Wald - und LTE wo ich auch immer im Walde stand...

    Sorry - aber da rettet auch 5G in Ruppicheroth-Ort nichts mehr an der Digital- und Breitwandwüste Deutschland.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
WMS Kfz Service
EP Müller
LVM Versicherung Stommel