• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Western-Reiten, Schwimmen, Taekwondo

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport

Anstatt auf einem modernen Kunstrasenplatz samt Tartanbahn zu trainieren, gingen die Ruppichterother Leichtathleten früher auf den Rasenplatz. "Wir hatten noch nicht mal ein abgemessene 100-Meter-Bahn", erzählte Horst Funke (79) bei der Sportlerehrung der Bröltalgemeinde. Er bekam eine Urkunde für seinen Einsatz für das Deutsche Sportabzeichen. Fast 50 Jahre lang begleitete er die Ruppichterother Sportler und bereitete sie auf die Wettkämpfe vor.

Zu ihnen zählte auch Renate Nörderhäuser (73), die für ihr 50. Sportabzeichen geehrt wurde. Insgesamt gingen 63 Jungen, Mädchen, Männer und Frauen mit Medaillen nach Hause. Wie in den vergangenen Jahren stellten die Taekwondo-Kämpfer der Sportschule Lyong-Ho die größte Gruppe.

Alexander Hardt und Felix Stanke zeigten vor den Zuschauern in der Brölthalle, womit man bei nationalen und internationalen Meisterschaften antritt. Synchron machten sie Schritte und Formen. "Mit sowas treten wir nicht nur einzeln, sondern auch im Team an", sagte Bronzemedaillengewinner Stanke. Weitere Disziplinen seien der Bruchtest, bei dem Holzbretter durchschlagen und -treten werden sowie der Kampf gegeneinander.

Dass ein Schwimmmeister nicht nur am Beckenrand steht, bewies Dirk Kirstein. Beruflich ist er Aufpasser im Bröltal-Bad, in seiner Freizeit springt er ebenso ins Wasser. Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften des Bundesverbandes für Schwimmmeister holte er in seiner Altersklasse über 50 Meter Rücken den dritten Platz. "Mit den Jahren ist die Qualität dieser Wettbewerbe stark gestiegen", erzählte Kirstein. So schwimmen beispielsweise auch Europameister mit. Gerade in seiner Altersklasse 50 seien es zwei, weshalb er wohl nie auf dem ersten Platz landen werde. "Der dritte fühlt sich fast wie ein erster Platz an", sagte er.

Mira Dickel wurde 2014 Deutsche Meisterin, internationale Deutsche Vize-Meisterin und Landesmeisterin im Western-Reiten. Albert Solbach, der schon seit Jahren im Rollstuhltischtennis erfolgreich ist, errang in der Deutschland-Pokal-Serie 2013/2014 den Gesamtsieg und stieg von der Klasse C in die Klasse B auf. Bei der Deutschen Meisterschaft landete er auf Platz neun. Von den Schulen erhielten die Jahrgangsbesten der Bundesjugendspiele Urkunden.

Während der gesamten Veranstaltung versorgte das Ruppichterother Jugendzentrum Sportler und Gäste mit alkoholfreien Cocktails, die Gemeinde hatte zudem gesunde Snacks spendiert. Zwischendurch trat die Gardetanzgruppe des Hänscheider Heimatvereins auf.

"Wir finanzieren das ganze durch Spenden, freiwillige Helfer und den ehemaligen Pensions-Fond der Huwil-Angestellten, der der Verwaltung für die Kinder- und Jugendarbeit übergeben wurde", sagte Bürgermeister Mario Loskill. Jeder bekam neben Urkunde und Medaille den "Sportkurier" geschenkt, der ein Bericht über das Sportlerjahr 2014 enthält und Tipps für die eigene Fitness gibt.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

WMS Kfz Service
Tischlerei Bestgen
IWK Waldbröl
Immobilien Sven Möller
Eymold GmbH

Werbung