• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

150.000 Euro für Sicherheitstechnik

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Schwer aufgerüstet hat die Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth im vergangenen Geschäftsjahr. Nachdem man kurz nacheinander drei Mal Opfer von Banküberfällen wurde, investierte man nun nochmal in modernste Sicherheitstechnik. Mit über 150.000 Euro sind bereits die Filialen in Ruppichteroth und Winterscheid auf den neuesten Stand Sicherheitstechnik gebracht worden. Die anderen Filialen folgen in diesem Jahr. "Kernstück dabei sind die Sicherheitsschleusen. Sie machen es einem Bankräuber faktisch unmöglich, direkt an Geld zu kommen", so Vorstand Andre Schmeis. Foto: v.l. Ralf Löbach und Andre Schmeis (Raiba)

761.000 Euro Überschuss erwirtschaftete das Kreditinstitut 2010. "Besonders stolz macht uns aber der Zuwachs an Mitgliedern und Kunden", sagten die Bankvorstände Andre Schmeis und Ralf Löbach. Rund 14.000 Kunden und 4000 Mitglieder habe man am Jahresende gehabt. Auf der Mitgliederversammlung soll, wie in den vergangenen zwei Jahren, eine Dividende von 6,75 Prozent auf die eingezahlten Geschäftsanteile vorgeschlagen werden.

Die Einlagen bei der Bank und den Verbundpartnern stiegen um drei Prozent und halten jetzt rund 231 Millionen Euro. Während sich das Kreditvolumen auf hohem Niveau stabilisierte, wuchs auch das betreute Kundengesamtvolumen auf 385 Millionen Euro. Auch bei den Rücklagen sehe es gut aus: Die künftigen Eigenkapitalanforderungen der Finanzaufsicht (Basel III) würden schon jetzt erfüllt. Als Renner im Bereich Geldanlagen erwiesen sich weiterhin Tagesgelder und Spareinlagen mit kurzfristiger Verfügbarkeit, so Schmeis und Löbach.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung