www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr

Ausstellungsfahrzeug in Ruppichteroth brannte vollständig aus

Von Nicolas Ottersbach | | Blaulicht

Durch einen Verkehrsteilnehmer, der zufällig durch Ruppichteroth fuhr, wurde am Dienstagmorgen (21. Mai) um 03:34 Uhr auf dem Gelände eines Autoverkäufers in Höhe der Bröltalstraße/Pfarrgasse ein brennendes Fahrzeug festgestellt. Der Zeuge verständigte sofort die Polizei - doch die Angaben waren ungenau. Fotos: Ein Audi brannte in Ruppichteroth vollständig aus [Feuerwehr Ruppichteroth]

Sirenen heulten in der Gemeinde

"Entgegen der Alarmierung befand sich die Einsatzstelle glücklicherweise nicht in einem Autohaus, sondern bei einem Autohandel in der Ortsmitte, wo Fahrzeuge im Außenbereich ausgestellt sind", sagt ein Sprecher der Ruppichterother Feuerwehr. Wegen der zunächst angenommenen Gefahr heulten in der gesamten Gemeinde die Sirenen.

Als der Löschzug Ruppichteroth eintraf, war der Audi A4 bereits in Flammen aufgegangen, ein nebenstehender PKW des gleichen Modells hatte schon sichtbare Hitzeschäden davongetragen. "Wir nahmen einen Löschangriff mit zwei C-Rohren vor und konnten die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Im weiteren Verlauf zogen wir den betroffenen PKW mit der Seilwinde unseres Rüstwagens zwischen den anderen Autos hervor, um ihn gründlich auf eventuell noch vorhandene Glutnester absuchen und Nachlöscharbeiten durchführen zu können", so die Feuerwehr.

Kripo ermittelt

Zur Brandursache kann noch keine Aussage getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf geschätzte 20.000 Euro. Der Audi wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt. Der danebenstehende Audi wurde durch die große Hitzeentwicklung leicht beschädigt. Hier schätzt die Polizei den Schaden auf 2000 EUR geschätzt. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Bröltalstraße für rund eine Stunde gesperrt.

Kommentare

  • Anja
    May 23, 2024 um 1:08 pm

    Da ist es doch glatt schade, dass mein hier keine Kommentare liken kann :D

  • A. B.
    May 22, 2024 um 11:55 am

    Ich hoffe, wir erfahren, was die Ermittlungen zur Brandursache ergeben. Die Vorstellung, daß Brandstiftung ursächlich sein könnte, ist sehr beunruhigend. Daher ist es gut, daß ein Vollalarm kam. Ein potentieller Brandstifter hätte nicht ungesehen noch mehr anrichten können. Ich habe jedenfalls sofort alle Rollos hochgemacht und nachgesehen, ob im näheren Umfeld alles in Ordnung ist.

  • Ralf Bensch
    May 21, 2024 um 10:45 pm

    Netter Shitstorm den diverse Leute hier von sich gegeben haben. In Bezug auf Vernunft und unsere Feuerwehr haben alle Recht, natürlich hat unsere Feuerwehr alles gut gemacht. Auch der Melder Herr "van Laer" hat alles richtig gemacht. Leute wie "Held Petra", Herr "Ralf Dohr", Herr "Frank Imhof" oder "Omar Khenousse" sind scheinbar nicht in der Lage einen Text richtig zu lesen und verstehen. Lieber "Toni" sie können es glauben, ich habe sehr gute Eltern und auch eine, wie ich denke gute Erziehung ... erfahren.

    Sie habe in Ihrem Kommentar über den Alarmgeber, unsere Feuerwehr usw. absolut Recht. Keine Frage. Aber auch Sie dürfen sich in die Reihe der Leute eingliedern die meinen Text offensichtlich nicht verstanden haben. Es ist müßig Sie auf einen höheren Stand des Wissens zu bringen. Sie wie auch andere haben ganz offensichtlich nicht verstanden was ich meinte. Aber nicht schlimm. Ein Freund sagte mal "Mache keinen Dummen schlau, den bekommst Du nicht wieder dumm". Er hat Recht. Keine Sorge, ich werde das Problem mit Ihnen nicht haben.

    • Micha
      May 22, 2024 um 4:53 pm

      Geehrter Herr Bensch. Gelesen habe ich beide ihrer Kommentare ... nunja ihre Meinung!

      Ehrlich dem einen fakelt die Existenz ab und der andere fühlt sich dadurch im Schlaf gestört ... großes Unverständnis ... die Aussage das Samstags beim Probealarm die großen Kinder auch mal mit ihren Spielzeugen spielen wollen ... lachhaft ... ich denke sie üben fürs kommende Winterfest! Ob sie da mit solchen Reden allerdings Applaus und Lacher ernten können, das ist doch recht Fragwürdig!

      An unsere Feuerwehren auf der ganzen Welt aber speziell in der Gemeinde: Vielen lieben Dank für euren Einsatz. Danke das ihr uns immer und überall beisteht und helft egal zu welcher Tages und Nachtzeit, egal ob Wochen oder Feiertag. Ihr seid die die immer Krach machen dürfen und sollen ... ihr macht unser aller Leben sicher und Lebenswert ... auch das derer die sich durch eure Einsätze oder Alarmierung belästigt fühlen!

    • Schönenberger
      May 22, 2024 um 7:24 pm

      Es ist natürlich besonders einfach, alle anderen dumm zu nennen, wenn offensichtlich alle gegen einen sind. Sie haben möglicherweise den schlechtesten Kommentar in der Geschichte von broeltal.de verfasst, Respekt.

    • Rumpelstielzchen
      May 23, 2024 um 5:51 pm

      Als Wiedergutmachung an all diejenigen die in dieser Nacht ehrenamtlich gearbeitet haben würde ich einfach mal eine kräftige Spende an diese Menschen auf den Weg bringen. Danke Herr Bensch.

    • Christina Ottersbach
      May 24, 2024 um 9:43 pm

      Guten Abend Herr Bensch, auch ich habe beide Ihrer Kommentare gelesen, wobei mir es bei dem ersten Kommentar - ob der Rechtschreibfehler - etwas schwieriger gefallen ist.

      Warum ich Sie nicht schlau machen möchte, hat Ihnen ja Ihr Freund erklärt. Fakt ist, dass die „stille Alarmierung“ von Einsatzkräften über tragbare Funkmeldeempfänger längst nicht so alt ist, wie der Alarm über Sirenen. Und es hat sich in der jüngsten Vergangenheit gezeigt, wie wichtig ein Alarm über Sirenen ist, deshalb wurden vielerorts neue installiert und marode wieder Instand gesetzt. Sie sind kein Spielzeug, wie Sie es benennen, sie können im Falle eines Falles von Nöten sein und Menschenleben retten.

      Ja, ich habe es auch gehört. Es zu hören war nicht schlimm, schlimm ist für mich gewesen, es ist etwas passiert und es könnten Menschen gefährdet sein. Und mein Gedanke war: hoffentlich kann man schnell helfen und NICHT: jetzt bin ich aber über Sirenengeheul wach geworden.

      Und bei jedem Alarm, den ich mitbekomme, denke ich auch an die Menschen, die - egal zu welcher Uhrzeit - ehrenamtlich Gewehr bei Fuß stehen und wenn sie ausrücken, manchmal gar nicht wissen, auf welche Katastrophe sie stoßen, ob sie selbst in Gefahr geraten, welch schrecklich Geschehenes sie mit sich nach Hause tragen, wenn der Einsatz beendet ist. Da ist doch wohl "wach zu werden" ein Hühnerschiss! Einmal um den Block laufen und man kann wieder einschlafen...

      Ich glaube kaum, dass Sie das Gehalt des-/ oder derjenigen bezahlen, die den Knopf gedrückt haben. Wenn, bezahlen WIR es, WIR, die Steuerzahler. Und wenn Sie die Kommentare lesen, die Sie als Shitstorm bezeichnen, dann müssten Sie erkennen, dass auch diese Steuerzahler mitbezahlen - und sie tun es gerne - aus den unterschiedlichsten Gründen.

      Wenn Sie so einen leichten Schlaf haben und Probleme, dann würde ich Ihnen gerne einen Rat geben wollen: in die Apotheke gehen, Ohrstöpsel kaufen und nachts tragen. Falls das nicht reicht, weil vielleicht auch durch leuchtendes Blaulicht gestört: Maske über die Augen. Dann sind sie vollkommen abgeschottet und haben eine gute Nachtruhe.

      Aber halt, stopp: vielleicht nehmen Sie meinen Rat doch besser nicht an. Falls es bei Ihnen einmal zu Störungen kommen sollte, jemand Drittes dies bemerkt und ein solcher Alarm ausgelöst würde, dann würden Sie nichts mitbekommen und wären selbst betroffen. Könnte ins Auge gehen.....

      Ich jedenfalls möchte einfach einmal DANKE sagen, an die, die auch durch die Sirenen wach geworden sind, nicht meckern, weil sie nicht weiter schlafen konnten und einfach in den Einsatz gefahren sind - ohne genau zu wissen, was sie erwartet. Wir anderen konnten uns wieder herumdrehen und weiter schlafen oder Schafe zählen. Und wenn wieder die Sirene gehen sollte, dann denke ich an Euch, an die Betroffenen und das alles gut geht und niemand zu schaden kommt - egal zu welcher Uhrzeit. Dies tun ganz ganz viele Menschen hier in unserer Heimat, die nicht vom Egomanentum gekennzeichnet sind.

  • Claudia
    May 21, 2024 um 10:34 pm

    Wir hatten in der Firma auch schon (Fehl)Alarme und waren jedes Mal froh, dass die FFW und vor allen Dingen, die Einsatzkräfte dahinter, schnell reagiert haben, direkt vor Ort war, das System funktioniert und glücklicherweise immer alles gut ausgegangen ist, i, wahrsten Sinne des Wortes. Danke!

    Zu dem „armen, gestörten“ Herrn möchte ich mich allen anderen Kommentaren nur anschließen. Ich werde ungern persönlich, aber gut schlafen ist ein großer Luxus. Ihm wünsche ich jede Nacht eine Sirene im Kopf.

  • Rene van Laer
    May 21, 2024 um 5:37 pm

    Ich war übrigens derjenige der sofort die Feuerwehr gerufen hat und somit schlimmeres verhindert hat. Wir waren auf dem Rückweg aus dem Urlaub und wollte ins Bett. Haben jedoch noch eine Stunde drangehangen und verblieben vor Ort bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte.

    Für mich ein normaler Vorgang und völlig selbstverständlich.

    Hatte einer was von Ruhestörung geschrieben? Dann greift her das Sprichwort: Beachtung bringt Verstärkung - Nichtbeachtung bringt Befreiung!

    • Toni
      May 21, 2024 um 7:32 pm

      Hallo Herr van Laer, alles richtig gemacht. Daumen hoch.

  • Ucky
    May 21, 2024 um 1:39 pm

    Haben die Döörper keine anderen Probleme. Der Herr sollte sich Watte in Ohren tun und froh sein das die Feuerwehr so zügig vor Ort war. Wenn es eine ungenaue Angabe ist, dann sind Sirenen früh morgens wohl das kleinste Problem. Hauptsache keine Verletzungen.

  • Franz Josef Kraus
    May 21, 2024 um 1:24 pm

    Lieber Gott lass viel Gras wachsen, denn die Rindviecher werden immer mehr.

  • Jenny
    May 21, 2024 um 12:38 pm

    Ich finde wenn man eine ungenaue Ortsangabe bekommt und Menschenleben in Gefahr sein könnten, bin ich lieber 2 Stunden wach als am nächsten Tag eine Kerze an die Stelle zu stellen, wo ein Mensch verstorben ist, weil man nicht gewarnt hat. (Und das würde dann auch nicht richtig sein, wenn man nicht gewarnt hätte)

    Ich bin immer mehr traurig über so viel Ich-Bezogenheit in unserer Gesellschaft!

    Alle Feuerwehrmänner/damen stehen in der Nacht auf, um uns zu helfen (ehrenamtlich) und müssen am Morgen auch zu ihren Arbeitsstellen fahren.

    Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle. Denn ohne diese Menschen brennt schnell mal ganz Ruppichteroth.

  • Ralf Bensch
    May 21, 2024 um 6:28 am

    Sirenenlärm Morgens um 3.40 Uhr. Bestimmt ein dummer Jungenstreich, denn kein normaler Mensch würde auf die Idee kommen die ganze Gemeinde morgen um diese Zeit für einen Feuerwehreinsatz oder ähnliches zu wecken. Das wäre ja ziehmlich schwachsinnig. Die Information unserer Feuerweher z.B. funktionierte ja vor der Aufstellung dieser häßlichen lauten Stahlkonstrukte ja auch. Wenn Sa 12.00 Uhr geprobt wird, ok, die großen Kinder wollen Ihr Spielzeug ausprobieren. Aber vielleicht sollte man nochmal darüber nachdenken wer die Möglichkeit hat einen Alarm auszulösen. Ich bin einer von den Leuten die Ihr Gehalt bezahlen dürfen. Mich hat die Aktion 2 Stunden Schlaf gekostet, Danke dafür. Vielleicht das nächste Mal vorher Denken.

    • Kersten Paul
      May 21, 2024 um 11:47 am

      Hallo Herr Bensch, hoffentlich sind Sie nie auf die Hilfe der Feuerwehr angewiesen, falls doch würde ich in diesem Fall die Alamierung auf dem Postweg vorschlagen, damit bloß niemand gestört wird.

      Der Feuerwehr, vielen Dank für Eure tolle Arbeit.

      • Omar Khenousse
        May 21, 2024 um 12:19 pm

        Herr Paul, Sie haben es auf den Punkt gebracht. Vielleicht benötigt Herr Bensch ein wenig Mitleidsgefühl der verlorenen 2 Stunden. Glücklicherweise war es nur ein Auto. Lieben Dank an die Feuerwehr! Lieben Gruß

    • Marie Patsch
      May 21, 2024 um 12:45 pm

      Das ist richtig! Ich bin auch dafür, dass die freiwillige Feuerwehr nur noch von 6 bis 22 Uhr ausrücken darf. Die sollen dich ja nicht bei deiner Arbeit stören, diese Raudis! Mach dein Fenster auf Kipp, alter Mann, sonst bekommst du nicht genug Sauerstoff...

    • Anja
      May 21, 2024 um 1:03 pm

      Dein Ernst? Pff...

    • Thomas Regenstein
      May 21, 2024 um 1:10 pm

      Sehr geehrter Herr Bensch,

      wenn die Sirenen auf gehen und dadurch alle verfügbaren Feuerwehrkameraden und - kameradinnen alarmiert werden, dann hat sich darüber jemand ganz genau Gedanken gemacht, und zwar ein gut ausgebildeter Disponent an der Leitstelle mit langjähriger Erfahrung.

      Nachts ist es leider nicht immer sicher, das die normale Alarmierung von jedem gehört wird, sie haben ein Telefonanruf bestimmt auch schon einmal überhört, wenn Sie im Tiefschlaf sind. Bei solch einem Stichwort wird jeder an der Einsatzstelle benötigt, um den Schaden so gering wie möglich zu halten

      Wir alle können froh sein, das sich das Alarmstichwort nicht 1:1 bestätigt hat, denn dann wäre noch viel mehr los gewesen im Dorf. Gott sei Dank ist alles glimpflich verlaufen und es ist nur Sachschaden entstanden. Seien sie sich gewiss, die Feuerkameraden, die im Einsatz waren hätten sich den Einsatz um diese Uhrzeit auch nicht gewünscht, denn von denen ist garantiert keiner mehr ins Bett gegangen und hat den Schlaf nachgeholt, diese Männer und Frauen sind heute Morgen ganz normal zur Arbeit gegangen. Ach ja, da war ja eben noch ein Einsatz, also alles stehen und liegen lassen, ab zum Feuerwehrhaus und nachdem der Einsatz beendet ist, wird die Arbeit nachgeholt, also erneut kein 8 h auf der Arbeit. Bedenken Sie, das passiert alles im Ehrenamt, die Kosten für sie wären ein vielfaches höher, wenn dieses nicht mehr so klappen würde.

      Als letztes hoffe ich für Sie, das der Disponent an der Leitstelle bei einem ähnlichen Stichwort, das sie betrifft genauso reagiert und alle zur Verfügung stehenden Kameraden und Kameradinnen weckt, damit wir ihnen schnell und erfolgreich helfen können.

    • Karin Inge
      May 21, 2024 um 1:15 pm

      Das, was ich gerade gelesen habe kann ich nicht glauben! Möge dieser Mann niemals die Hilfe der Feuerwehr, des Rettungsdienstes oder des Notarztes benötigen! Ansonsten kann er für immer schlafen! Unglaublich dieser Egoismus!

    • Markus Fein
      May 21, 2024 um 2:29 pm

      Ich denke das Sie hier an der falschen Stelle den Schuldigen suchen.

      Die Feuerwehr der Gemeinde kann in diesem Fall wirklich nix dafür, die haben einfach wie immer 'nen guten Job gemacht.

      Vielmehr sollten Sie sich mit dem Kfz-Händler in Verbindung setzten, damit dieser dafür sorgt das seine Fahrzeuge in Zukunft nur Mo.-Fr. 9-12 Uhr sowie von 14-18 Uhr (ausgenommen mittwochs und Feiertags) Feuer fangen.

      Somit dürften Ihnen weitere Unannehmlichkeiten zukünftig erspart bleiben.

    • Held Petra
      May 21, 2024 um 2:33 pm

      Hallo Herr Bensch, ist ihr Account ein "Fake"?!

      Denn anders kann ich mir diesen Mist den sie da von sich geben nicht glauben!

      Ganz ehrlich, es gibt so etwas das nennt sich Karma... ich hoffe es schlägt bei ihnen einmal zu und sie sind dann auf die Hilfe der "freiwilligen Feuerwehr" angewiesen.

      Und wie das Wort freiwillig schon sagt, werden diese Helfer keinen Cent von ihnen erhalten da diese ihren Kopf freiwillig für solche Ignoranten wie sie einer sind hinhalten!

      Danke an die Helfer. Ihr macht einen guten Job.

    • Ralf Dohr
      May 21, 2024 um 2:34 pm

      Herr Bensch, kann es sein das Sie zu oft vom Wickeltisch gefallen sind? Der Feuerwehr vielen Dank.

    • Frank Imhof
      May 21, 2024 um 3:18 pm

      Herr Bensch. Ich finde ihren Kommentar vollkommen daneben. So eine Unverschämtheit habe ich schon lange nicht mehr gehört.

      Unsere Feuerwehr ist stets bereit, Menschenleben zu retten und Brände zu löschen, den Rettungsdienst zu unterstützen und sie regen sich über den Sirenenlärm auf. Hoffentlich müssen sie nie die Hilfe unserer Feuerwehr in Anspruch nehmen.

    • Toni
      May 21, 2024 um 3:56 pm

      Herr Bensch, ich weiß nicht, was für eine Erziehung und Ausbildung Sie bekommen haben. Das scheint ja nicht so besonders zu sein. Ich bin auch durch die Sirene geweckt worden. Es war von diesem Alarmgeber das einzig richtige, was er tuen konnte. Sie sollten froh sein, dass es diese freiwillige Feuerwehr gibt. Hut ab vor allen, die ihre Freizeit opfern und sich ehrenamtlich für alle anderen einsetzen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie sich mal in einer ruhigen Minute hin setzen und darüber nachdenken, was Sie da für einen riesigen Mist geschrieben haben. Es ist ja lobenswert, dass Sie arbeiten, aber ich hoffe, das, was Sie da geschrieben haben nicht wirklich Ihre Meinung ist.

    • Ulrich Röcker
      May 21, 2024 um 4:45 pm

      uff, kein Kommentar. btw: wohne am Feuerhaus in Winterscheid. Ich danke allen Freiwilligen. Holt mich ruhig aus dem Schlaf, dann weiss ich, dass ihr da seid.

    • Manslayer
      May 22, 2024 um 6:59 am

      Schade, wenn sich die ganze Welt nicht nur um eine Person dreht.

      Irgendwo auf der Welt verhungern in dem Moment Kinder, aber schlimmer sind 2 Stunden weniger Schlaf in einem warmen, trockenen Raum. Wahnsinn, wie man sich so um sich selbst drehen kann...

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
Gräf IT Service
Krischker Haustechnk
Wirtshaus an St. Severin