• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Berliner Kissen bremsen Autos in Winterscheiderbröl

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

In der Winterscheider Straße sind Autofahrer regelmäßig zu schnell unterwegs. Sogenannte Berliner Kissen sollen nun den Verkehr beruhigen. Foto: Ein Berliner Kissen in Winterscheiderbröl und ein Messgerät [Nicolas Ottersbach]

Dass die beiden Berliner Kissen an den Ortseingängen von Winterscheiderbröl auf den Asphalt der schmalen Straße geschraubt wurden, liegt an einer Anwohneriniative. "Sie stellten bei der Gemeindeverwaltung Ruppichteroth einen Antrag auf Umsetzung von Verkehrsberuhigungsmaßnahmen auf ihrer Straße", sagt Bürgermeister Mario Loskill. Dafür musste allerdings zuerst überprüft werden, ob die Autos auch wirklich zu schnell fahren. Die Vermutung traf zu: Zwei Messungen, jeweils im Zeitraum von einer Woche ergab eine durschnittliche Geschwindigkeitsüberschreitung von 19 Stundenkilometer - in einer Tempo-30-Zone.

Schonend und wenig Lärm

"Durch diese deutlichen Ergebnisse führte das Ordnungsamt der Gemeinde Ruppichteroth mit dem Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises und der Kreispolizeibehörde eine Begehung vor Ort durch", so Loskill. Alle drei Behörden kamen zu dem Schluss, dass eine Verkehrsberuhigung sinnvoll sei. Die Berliner Kissen werden inzwischen kreisweit zur Geschwindigkeitsreduzierung innerhalb von Tempo-30-Zonen eingesetzt und sollen zudem nach Auskunft der Verkehrsexperten schonend für die Fahrzeuge sein und dabei für wenig Lärm sorgen.

Neue Messungen sollen Erfolg prüfen

"Durch den Beschluss des Gemeinderates im Jahre 2010 sind die Antragsteller verpflichtet, hier einige Anwohnerinnen und Anwohner der Winterscheider Straße, sich an bauliche Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in Höhe eines Kostenanteils von 50 Prozent zu beteiligen." Das sagten sie wiederum zu.

Ob die Berliner Kissen funktionieren und die Verkehrsteilnehmer tatsächlich langsamer fahren, wird nun mit weiteren Messungen überprüft.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Albert Solbach  29.07.2019 15:10

Diese Geschwindigkeitsbegrenzung ist absolut notwendig! Niemand hält sich an die vorgeschriebenen 30 km/h. Ich fahre seit vielen Jahren daher gen Neunkirchen durch Winterscheiderbröl. Wenn man von Ingersau kommend in Winterscheiderbröl Richtung Winterscheid unterwegs ist und "rechts vor links" zu beachten hat und 30 km/h beachtet, wird man fast genötigt im Rückspiegel.

Es gibt Regeln in Deutschland und wer die partout nicht achtet, muss eben mit Konsequenzen rechnen. Leider viel zu wenig in D.! Sonst haben wir nur noch Anarchie hier, wie im Mittelalter, der Stärkere gewinnt eben.

Das Drama geht weiter. Unzählige Verkehrsteilnehmer missachten das Durchfahrtsverbot für LKWs. Aber es kontrolliert ja keiner. Ebenso die Anleinpflicht für Hunde in Winterscheid. Es ist einfach verboten, Hunde, egal wie groß, frei herumlaufen zu lassen. Das mag viele stören. Aber es gibt ein Gesetz dazu. Leider wird auch das in Winterscheid nicht kontrolliert. Ja, ich weiß, ich war früher im Ordnungsamt (liebend gerne, bis ich zum Sozialamt versetzt wurde) Aber Ordnung muss sein, sonst bricht alle gesellschaftliche Ordnung zusammen (Anarchie).


 
Tom  29.07.2019 10:03

Die Entscheidung des Gemeinderates ist eine Unverschämtheit! Die Anwohner müssen in die Tasche greifen, um sich vor dem "unverschämten Pack" zu schützen, die nicht in Lage sind sich an geltende Regeln zu halten. Es hätten solange Knöllchen verteilt werden sollen, bis das Geld für die Maßnahme zusammen gekommen ist. Zeit dafür wäre von der Antragstellung bis zur Umsetzung sicher genug gewesen.


 
W. Klein  28.07.2019 19:55

Meiner Meinung nach sind die Berliner Kissen falsch angebracht. Die weißen Richtungspfeile müssen in Fahrtrichtung zeigen. D.h. um 90° gedreht. Außerdem fehlt eine entsprechend zusätzliche Beschilderung. Ausreichendes Bildmaterial ist im Internet veröffentlicht. Wie schaut es mit dem Winterdienst aus. Hebt das Fahrzeug das Räumschild einfach nur hoch?


 
Ralf  29.07.2019 16:38

Beschilderung ist wohl überflüssig, da die Tempo 30 Schilder ja auch nicht wahrgenommen werden.


 
Ralf  03.08.2019 20:31

Diese Nacht hat jemand versucht den rot/weißen Poller zu klauen und mein Auto mit Klopapier eingewickelt! Polizei war draußen. Dachte immer das einige Leute primitiv sind aber offensichtlich gibt es noch bessere.


 

Gewerbe

EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
Immobilien Sven Möller
Hauck Lift Systeme
Eymold GmbH
Wellness Haut und Sinne

Werbung