• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Besuch aus Irland

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Der irische Ausnahmekünstler und Sänger der Band "Hothouse Flowers", Liam ó Maonlai, kommt am Sonntag, 3. Juni, nach Bröleck in die Kornbrennerei. Seit mehr als 20 Jahren ister nicht nur einer der bekanntesten, sondern auch inspirierendsten Musiker Irlands. Zu seinen Bühnen zählt das Glastonbury Festival ebenso, wie die Dubliner Fußgängerzone. Für Bono von U2 ist er sogar der "beste weiße Soulsänger der Welt". Ob Rock n' Roll, Soul, Blues, Gospel, Weltmusik oder Irish Traditional, Liam ó Maonlai verbindet diese Genres immer wieder neu. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Foto: Liam ó Maonlai (Privat)

Liam ó Maonlaí ist einer der bekanntesten Musiker Irlands. Geboren in Dublin erlangte er zunächst große Bekanntheit als Gründungsmitglied der Hothouse Flowers, die sich in den späten Achtzigern mit "Don't Go" gewissermaßen aus der Dubliner Fußgängerzone heraus in die Spitze der internationalen Charts spielten. Bis heute rockt die Band als begehrter Live-Act die Bühnen rund um den Globus, zuletzt unter anderem die des legendären Glastonbury-Festivals im Sommer 2011.

Als Solokünstler veröffentlichte der Multiinstrumentalist im Jahr 2005 sein Debütalbum Rian, welches in großer Sensibilität traditionelle irische Musik in Weltmusik verwandelt. Inspiriert von Keith Jarretts egendärem Köln Concert begeisterte der Nachfolger To Be Touched (2008) mit überwiegend improvisierten Klavierkompositionen und eigenen Texten gleichermaßen Fachpresse und Publikum.

Im Juli 2011 erhielt er den Creaitive Art Award von dem Fiddlers Green International Festival. Die musikalische Vielseitigkeit des Künstlers resultiert nicht zuletzt aus dem ausgiebigen und fortwährenden Kontakt mit Musikern aus Gegenden fernab des gängigen musikalischen Mainstreams. Neben Australien, Japan, Amerika, Europa, Skandinavien und Indien bereiste Ó'Maonlaí intensiv Mali, wo er neben Weltstars wie Ali Farka Touré, Toumani Diabaté sowie den Wüstenrockern von Tinariwen auf dem renomierten Desert Festival auftrat.

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung