• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Chaos nach dem Hagelsturm

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Erst langsam zeigt sich das Ausmaß des Hagelsturms, der am Sonntagabend über Ruppichteroth zog. Nahezu jedes Auto, das nicht geschützt abgestellt war, wurde von den Eisbällen zerbeult. In Winterscheid ist fast jedes Haus beschädigt. Dachdecker und Versicherungsmakler kommen nicht hinterher.

Auf der Facebook-Seite von broeltal.de wurden bereits viele Schadensbilder aus der Gemeinde gepostet.

"Das ist eine Katastrophe", sagte Dachdeckermeister Manuel Sill, der schon seit Sonntagabend in der Gemeinde unterwegs ist. Alleine in den ersten drei Stunden hatte er mehr als 50 Kunden bedienen müssen, die über Schäden an ihren Dächern klagten. "Das kann man so gar nicht abarbeiten, wir gucken nun alle zuerst, welche Defekte am gefährlichsten sind", erklärte er und stockte seinen Betrieb auf drei Kolonnen auf. Am gefährlichsten bedeutet: Sind Wohnhäuser betroffen, in die es bei einem plötzlichen Schauer reinregnen könnte? Die Feuerwehr hatte in der Nacht schon provisorisch Dächer geflickt und mit Plane abgedeckt.

Bei einem Unglück konnten auch Dachdecker und Feuerwehr nicht helfen: In der Ringstraße in Winterscheid war eine tonnenschwere Kastanie auf ein altes Fachwerkhaus gestürzt. Die könne nur mit einem schweren Kran wieder entfernt werden, hieß es von Fachleuten, die den umgestürzten Baum beurteilten. Erst danach könnten angefangen werden, das Gebäude zu reparieren. Verletzt wurde niemand.

Die Straßenmeisterei ist seit Stunden unterwegs, damit die verschmutzten Straßen wieder frei werden. Alle Fahrzeuge sind dafür derzeit im Einsatz. Zunächst werden die Hauptverkehrswege gefegt.

"Meine Ackerbohnen hat es schwer erwischt", sagte Landwirt Lukas Tölkes. Sein Großvater Johannes Tölkes erzählte, dass es so einen Hagelschaden das letzte Mal in den 80er Jahren gegeben habe, der aber bei weitem nicht so schlimm gewesen sei. Rund 60 Prozent seines Ackerbestands, den er größtenteils verkauft und als Einnahmequelle nutzt, wurde durch den Hagel regelrecht zerfetzt. "Sobald die Pflanze beschädigt ist, ist die Nährstoffversorgung unterbrochen und sie wächst nicht mehr", so Lukas Tölkes. Er schätzt alleine den Schaden an seinen Feldern auf mehr als 15.000 Euro. Der Hagel erschlug sogar fünf seiner Gänse. Video: Hagel in Schönenberg (Angela Mersch)

Nicht nur beim LVM Versicherungsbüro Stommel in Ruppichteroth gab es lange Wartschlangen. "Wir haben sicherlich mehr als hundert Kunden, die sich bei uns gemeldet haben, das habe ich noch nie erlebt", sagte Mitarbeiterin Birgit Lindner. Sie rät dazu, alles zu tun, um Folgeschäden zu verhindern. Beispielsweise sollten kaputte Dachziegel am Haus sofort getauscht werden. "Die Schäden können auch noch in den nächsten Tagen bei uns eingereicht werden, größere Sachen, bei denen Gutachter benötigt werden, sollten aber unverzüglich gemeldet werden", erklärte sie. Mit der Kamera könne man anfangs selbst dokumentieren, was zerstört worden ist.

Kommentare


Robert Beer 11.07.2015 23:24

Winterscheid scheint das Zentrum des Hagelsturmes gewesen zu sein. Als örtliche Versicherung habe ich wohl die meisten Schäden zu bearbeiten. Aber ich möchte hier mal meinen Dank an alle Geschädigten aussprechen. Alle sind trotz wirklich schlimmer Schäden gut gelaunt, hilfsbereit und verständnisvoll. Ich denke alle Beteiligten, Handwerker und Versicherer geben ihr Bestes um die Schäden schnellstens zu beheben. Hochachtung! Robert Beer


 
Brunke Tanja 06.07.2015 23:00

wir haben einen schaden von weit über 1 tausend euro unsere dachrinnen sind alle zerstört so wie alle 3 autos und 3 aufbewahrungsboxen unser dachfenster wie dachziegel sind kaputt gott sei dank haben wir hier in rose keinen personen schaden aber unser nachbar haus hat nicht einen schaden während der nachbar links die hauswand gelöchert hat das nurdachhaus ist total beschädigt und das haus von dem herr k. ist auch gut kaputt es war ein schock pur ich stand ganze 3 minuten voll weg am fenster ich war nicht mehr ansprechbar stand total unter schock dann ging ich hoch und sah den flur und treppe voller scherben mein pflegebruder (dachdeckerlehrling im 1.ausbildungsjahr) hat dann eine holz fläche gezimmert diese auf dem dach befestigt und darüber eine plane genagelt so kann es nicht mehr reinregnen alles andere muss nun die versicherung machen :/ die bis obenhin voll sind das hat meine pflegemutter in 66jahren nicht erlebt und mein pflegevater in 73jahren auch nicht das ist der wahnsinn so unfassbar ich dachte ich träume ich werde dieses ereignis nicht mehr vergessen die golfball hagel körner :/


 

Gewerbe

Kreissparkasse Köln
VR Bank Rhein-Sieg e.G.
Hawle Treppenlifte
Schneiderei Bröltal
Hauck Lift Systeme

Werbung