• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Groß, dick, bunt

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Von großen, bunten Nanas, waren die Kinder im katholischen Kindergarten St. Severin sofort begeistert. Die Frauenskulpturen mit voluminösen Körpern, kleinen Köpfen und vereinfachten Extremitäten von der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle bastelten die Kleinen bei einem Kunstprojekt nach und stellten sie aus. Fotos: Privat

Als Einstieg ins eigene Schaffen betrachteten die Kinder ein weiteres Werk der Französin: "Broken Plates" von 1958, eine Gipsassemblage aus Fundstücken. Daraufhin brachten sie Alltagsgegenstände mit und gestalteten kleine Bilder in Schuhkartondeckeln. Der "Engel mit dem Drachenkopf und Sonne" von 1987 inspirierte sie zu Leinwandbildern. Nachdem der Hintergrund in hell-oder dunkelblau grundiert war, klebten die selbst gemalten Nana-Figuren aus Papier darauf.

Dann kamen sie, die richtigen "Nana-Skulpturen". Aus Dachlatten bauten die Kinder mit den Betreuern ein mannshohes Gerüst und brachten es mit Kaninchendraht in Form. Weil die Skulptur so groß war, mussten sie für die Außenhaut aus mehreren Lagen Pappmaché sogar auf die Leiter klettern.

Niki de Saint Phalle organisierte auch Schießaktionen, bei denen sie auf präparierte Reliefs zielte. Dafür wurden verschiedene Objekte und Farbbeutel auf eine Fläche montiert und mit Gips überzogen. Die sich ergießende Farbe gestaltete das Bild per Zufall. Dem wollte man nacheifern: Man befestigte Trödel-Fundstücke mit Gips auf Leinwänden und schossen mit Wasserpistolen auf sie.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Kreissparkasse Köln
EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
Sachverständiger Siekmann
Zimmerei Rosauer
Tierheilpraktikerin Nadine Zinsser

Werbung