• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Grüne wollen Gentechnik-freie Zone

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

In Much, Eitorf, Windeck und Hennef hat man sie schon ausgerufen: Die Gentechnik-freie Zone. Das soll bald auch in Ruppichteroth passieren, wenn es nach den Grünen geht. Hintergrund seien die wirschaftlichen, umwelt- und gesundheitsschädigenden Folgen von genmanipuliertem Saatgut, so die Fraktionsvorsitzende Rita Tondorf. In den Nachbarkommunen ging die Initiative von Landwirten aus, in Ruppichteroth soll nun auch die Politik nachhelfen.

Voraussetzung für das 'Gentechnik-frei-Siegel' des Naturschutzbundes BUND ist, dass zwei Drittel der landwirtschaftlichen Nutzfläche ohne gentechnische Mittel bewirtschaftet wird. Die Landwirte müssen unter eine Selbstverpflichtungserklärung ihre Unterschrift setzen. Darin verpflichtet man sich, mindestens ein Jahr lang kein gentechnisch verändertes Saat- und Pflanzgut zu verwenden. Bisher haben sich deutschlandweit 29.537 Landwirte an der Aktion beteiligt.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Helbing GmbH
Hawle Treppenlifte
IWK Waldbröl
Wellness Haut und Sinne
Sachverständiger Siekmann

Werbung