• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Keine blaue Tartanbahn

Von Nicolas Ottersbach | |   Sport



Zur Zeit ruht die Baustelle am Ruppichterother Wasserberg wegen des gefrorenen Bodens. Bis Ende April sollen alle Arbeiten beendet sein. Dann liegt der Kunstrasen und die Tartanbahn ist fertiggestellt. Für die Finanzierung bitten Turnverein und BSC noch um Spenden. Beim Osterlauf am 3. April muss das Neubaugebiet als Strecke für die Schülerläufe genutzt werden.

"Die Anlage verspricht ein Prachstück zu werden", sagt der Vorsitzende Harald Schiefen. Neben dem Kunstrasen, der auch schon in Schönenberg und Winterscheid verlegt wurde, kommt eine komplett neue Leichtathletikausstattung hinzu, die eine Kugelstoßanlage und zwei Sprungkästen für den Weitsprung umfasst. "Auch der Dreisprung ist dann möglich", so Schiefen. Am wichtigsten ist allerdings die Tartanbahn. Exakt 400,001 Meter wird sie lang sein, überzogen mit einer feinen Kunststoffschicht. "Nicht blau, sondern klassisch rot ist die Farbe", verrät Schiefen. Der Vorschlag der außergewöhnlich Farbwahl kam nach dem Vorbild der Leichtathletik-WM in Berlin zwar auf, wurde aus Kostengründen aber wieder fallengelassen. Geld spart der Verein auch durch die Verringerung der Spuren. In Zukunft werden nicht mehr sechs, sondern nur noch vier Läufer gleichzeitig starten. 100 Meter Sprint und 110 Meter Hürden können auf der Tartanbahn gelaufen werden.

30.000 Euro muss der TV 1888 für den Bau aufbringen, die restlichen rund 225.000 Euro für die Tartanbahn übernimmt die Gemeinde. "Die Hälfte zahlen wir aus der Vereinskasse", sagt der Leiter der Leichtathletik-Abteilung, Werner Kermelk. Bisher sind rund 5.000 Euro an Spenden zusammengekommen. Kostspielig ist die Dränage des Wasserbergs, eine Spezialfirma erneuert sie komplett. Besonderes Augenmerk solle auf die Absicherung des Geländes gelegt werden, so der Vorstand. Der aktuelle Zaun sei löchrig und leicht zu überwinden. Falls Gelder übrig blieben, sollten sie in Reparaturen fließen.

Vor allem die Leichtathletikabteilung verspricht sich von der Rundumerneuerung mehr Zulauf. Der TV hat etwa 750 Mitglieder, davon sind nur 15 aktive Leichtathleten. "Zum Laufen musste wetterbedingt oft auf die Straße ausgewichen werden, Springen und Kugelstoßen war auch stark eingeschränkt", sagt Schiefen. Zudem könne man nun die Hallenzeiten besser nutzen, da die Fußballer nun auch im Winter auf dem Platz spielten. Für den Osterlauf muss man trotzdem nochmal auf eine andere Laufstrecke ausweichen. Da die Baumaßnahmen am 3. April noch in vollen Gange sind, führt der Schülerlauf durch das nahegelegene Neubaugebiet. Das gab es vor zwei Jahren schon einmal, als der Regen auf dem Wasserberg mal wieder für Hochwasser sorgte. Solche Szenarien gehören dann bald der Vergangenheit an.

Die Spendenkonten des Turnvereins:
KSK Siegburg, Konto 021 000 377, BLZ 386 500 00
Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth, Konto 500 418 010, BLZ 370 695 24

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
IWK Waldbröl
Wirtshaus an St. Severin
Sägewerk Bickenbach
Bröltaler Autoservice

Werbung