• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Kirchen wollen Gottesdienste zusammenlegen

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Aprilscherz!

Die evangelische und die katholische Kirche in Ruppichteroth planen, ihre Gottesdienste im Hauptort zusammenzulegen. Dadurch könnte ein neuer Veranstaltungsraum entstehen. Foto: Die evangelische und die katholische Kirche in Ruppichteroth [Nicolas Ottersbach]

Dass immer weniger Gläubige die Gottesdienste und Messen in den Ruppichterother Kirchen kommen, ist lange bekannt. Eine Ausnahme sind die Feiertage an Weihnachten und Ostern - aber auch die ökumenischen Gottesdienste. "Deswegen wollen wir einen neuen Weg gehen und die gelebte Ökumene in Ruppichteroth stärken", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Kirchengemeinden.

Versuchsweise sollen ab diesem Sommer alle Gottesdienste gemeinsam in der evangelischen Kirche gefeiert werden. Auch wenn sich die Liturgie der beiden Glaubensrichtungen unterschiedlich ist - so gibt es in der katholischen Messe die Kommunion, in der evangelischen nicht - wolle man das Experiment wagen. So sei denkbar, dass es während des Gottesdienstes ein Kommunion gibt, die allerdings nicht von den Protestanten mitgemacht werden müsse.

Bestuhlung schon vorhanden

Da die katholische Kirche St. Severin dadurch nicht mehr leerstehe, könne sie als Veranstaltungsraum genutzt werden. "Während der Sanierung der Bröltalhalle könnten Sportgruppen oder auch das Winterfest in die Kirche ausweichen", heißt es. Die Akustik der Kirche werde von vielen Musikern geschätzt und biete eine "idealen Platz für Konzerte". Als Bestuhlung könnten die Kirchenbänke dienen, auf der Empore ließen sich zusätzliche Stühle aufstellen. Entweihen wolle das Kölner Erzbistum die Kirche allerdings nicht, "um sich möglichst viel Gestaltungsraum offen zu lassen".

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tanja Klucke   01.04.2019 19:19

April, April!????


 
Engels  01.04.2019 18:17

zum Glück nur ein Aprilscherz :-)


 
Wolfgang Steimel  01.04.2019 17:49

Ist natürlich schon blöd, wenn man weiß, das die Empore aus Sicherheitsgründen gesperrt ist, ist dann doch sehr, sehr an den Haaren herbei gezogen, wäre eher was fürs Lutherjahr gewesen. Eine nicht entweihte Kirche und ein Winterfest :-))))))))) Naja der Versuchs wars wert zum 1. April mehr aber auch wirklich nicht. Vielleicht kann man für Veranstaltungen demnächst ja auch das entdeckte Tunnelsystem in Schönenberg nutzen oder Tunnelgottesdienste als Event planen, vielleicht läßt sich ja auch die Gondelseilbahn von Gerd Biallas einbinden und alles wird dann über die Regionale 2015 finanziert, man müßte es nur den richtigen Politikern strecken.


 

Gewerbe

XtremeArts Daniel Rosen
Wellness Haut und Sinne
Honscheid Glas Fenstertechnik
Gemeindewerke Ruppichteroth
Aktiv Plus Pflegedienst

Werbung