www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Entlang der L86

Kreistag unterstützt einen neuen Bürgerradweg in Ruppichteroth

Von Nicolas Ottersbach | | Wirtschaft/Politik

Der Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises unterstützt den Bau des Bürgerradwegs entlang der L86 zwischen der Kreisstraße 17 im Derenbachtal und Ruppichteroth-Berg. In den Nachbargemeinden gibt es ein Vorbild, das innerhalb von nur 18 Monaten geplant und gebaut wurde. Foto: Der bisherige Radweg endet an der Ecke K17/L86 [Nicolas Ottersbach]

Der geplante Lückenschluss entlang der L 86 hat eine Länge von rund 950 Metern. Hierdurch ist auch der Ort Berg von der K 17 aus für den Fahrradverkehr sicher zu erreichen, zur Weiterfahrt ins Bröltal können verkehrsarme Gemeindestraßen über Kuchem und Rose genutzt werden. Der Bürgerradweg wird auch für Fußgänger nutzbar sein.

„Dieser Radweg, für dessen Bau sich Bürgerinnen und Bürger aber auch die Gemeinde seit Jahren aktiv einsetzen, ist ein dringend erforderlicher Lückenschluss für die Verbindung zwischen Ruppichteroth und Hennef und eine sinnvolle Weiterführung des Radweges an der K17 im Derenbachtal, den der Kreis im Jahr 2012 gebaut hat“, sagt Tim Hahlen, Dezernent für Verkehr und Mobilität des Rhein-Sieg-Kreises, das Engagement des Kreises.

Bürger packen an

Der Kreistag betraute in der vergangenen Sitzung am 28. September die Verwaltung mit der Aufgabe der zentralen Koordination des Bürgerradwegs, vorausgesetzt der Landesbetrieb Straßen.NRW übernimmt die Kosten für Planung, Bau und Grunderwerb. Die Kooperation aus Straßenbauverwaltung (Finanzierung), Kommunalverwaltung (Koordination) und aktiv mitwirkenden Bürgern ist das Besondere am „Bürgerradwege“-Programm des Landes NRW. So können sich die Einwohner sich vielfältig einbringen und zum Beispiel einen Lückenschluss im Radwegenetz bei ihrer Kommune anregen oder gegebenenfalls beim Grunderwerb unterstützen. Anpacken lautet die Devise später ebenso, wenn ein Radweg gebaut wird. Zum Beispiel dann, wenn Boden abgetragen oder eine Schottertragschicht eingebaut werden muss.

So gibt es in Ruppichteroth großes Interesse an dem Lückenschluss sowie die Bereitschaft, konkret an der Planung und dem Bau des Radwegs mitzuwirken. Die weitere Aufgabenteilung zur Umsetzung des Projekts sieht neben der grundsätzlichen Koordination durch den Kreis vor, dass die Gemeinde Ruppichteroth schwerpunktmäßig bei technischen Fragen in der Planung und Bauausführung unterstützt. Die Bürgerradwege können gegebenenfalls mit einem leicht reduzierten Standard gebaut werden.

Vorbilder Much und Neunkirchen-Seelscheid

Wie lange es für einen Bürgerradweg braucht, ist unterschiedlich. In Much und Neunkirchen-Seelscheid wurde im März 2022 ein solcher Radweg zwischen Nackhausen und Schwellenbach eröffnet, 18 Monate wurde daran geplant und gebaut. Möglich wurde der Geh- und Radweg, weil der Nackhausener Bürger Hubert Ulbig alle Beteiligten an einen Tisch holte und selbst wesentliche Schritte in der Planung beisteuerte. Vor allem seine Gespräche mit dem Landwirt, der für den Geh- und Radweg Grundstücke abgeben musste, waren die Basis für die erfolgreiche Umsetzung. Die eigentliche Planung und auch der Bau wurden federführend vom Rhein-Sieg-Kreis koordiniert. Die Kosten von rund 160.000 Euro wurden wiederum vom Land NRW übernommen.

Teil des Projekts Regionale 2025

Der Bürgerradweg ist Teil des Regionale 2025-Projekts Bröltalkorridor. Das Bröltal soll mit dem Projekt „Gesamtperspektive Erlebnis Bröltal“ als Erholungsraum erschlossen werden. Ausgangspunkt ist die ehemalige Bröltalbahntrasse, die auch durch Hennef und Waldbröl führt. Ziel des Projektes ist der systematische Ausbau des Radwegenetzes und dessen regionale Verknüpfung sowohl für den alltäglichen Radverkehr als auch für eine touristische Aufwertung. Entlang eines durchgehenden Radwegs an der Bröltalbahntrasse sollen besondere Orte des industriellen und kulturellen Erbes und der Natur- und Kulturlandschaft für Bewohner und Besucher erlebbar gemacht werden.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
IWK Waldbröl
Bröltal Apotheke
Sachverständiger Siekmann