• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Motorradfahrerin lebensgefährlich verletzt

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Mit der rechten Front seines Autos rammte am Donnerstagabend ein 72-Jähriger aus Bergisch Gladbach eine Motorradfahrerin. Aus Retscheroth kommend überquerte er die L350 und übersah die 54 Jahre alte Frau aus Waldbröl, die mit ihrem Motorrad auf der L312 in Richtung Bröleck unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde sie lebensgefährlich verletzt.

Schwere Trümmerbrüche und innere Verletzungen stellte der hinzugerufene Notarzt fest, die Waldbrölerin war noch ansprechbar. Nachdem die Rettungskräfte ihren Zustand stabilisiert hatten, flog sie der Rettungshubschrauber Christoph 3 in die Klinik nach Merheim. Einen Schock erlitt der Autofahrer.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Tank des Motorrads mehrere Meter weggeschleudert wurde. Im Pkw lösten Fahrer- und Beifahrerairbag aus. Die Feuerwehr Much räumte die Fahrzeugtrümmer von der Fahrbahn und entfernte die ausgelaufenen Betriebsmittel. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 12.000 Euro.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

A. Barth  11.05.2010 09:26

Diese Kreuzung ist dermaßen unübersichtlich - vorallem aus Richtung Much kommend. Daher ist es mir vollkommen unverständlich, daß dort immer noch beidseitig 70 km/h erlaubt sind. Hier dürfte maximal 50 km/h gefahren werden. Es ist jedesmal ein Glücksspiel die Kreuzung Richtung Retscheroth zu kreuzen und man muss jedesmal hoffen, daß kein wahnsinniger Raser von Broeleck her unterwegs ist. Man hat in diese Richtung keinen Einblick. Ach eine Kreisverkehrsinsel wäre sinnvoll.


 

Gewerbe

ANZEIGEN
Eis Cafe Tormen
Wirtshaus an St. Severin
Kfz Gutachter Rühlmann
Sachverständiger Siekmann
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif

Werbung