• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Schüler als Archäologen

Von Christina Ottersbach | | Magazin

Das Museum Schloss Homburg bietet Schulen in der Region von Dienstag, 1. September bis Donnerstag, 3. September 2009 ein neues museumspädagogisches Programm an. Unter dem Titel ?Vorsicht Baustelle? können sich Schülerinnen, Schüler und auch professionelle Archäologen an den Grabungsarbeiten auf dem Schlossgelände beteiligen.

Derzeit finden Grabungen durch Archäologen des LVR Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland unter der abgerissenen Orangerie nach Fundstücken. Während eines zweistündigen Programms können sich die Schülerinnen und Schüler hierüber informieren. Dabei dürfen sie selbst aktiv werden und graben. Didaktisch geschultes Personal vermittelt die praktische Arbeit der Archäologen. Der museumspädagogische Dienst empfiehlt das Programm von Klasse drei bis sieben.

Das Programm ?Vorsicht Baustelle? kann beim museumspädagogischen Dienst (Telefon 02293/9101-17) gebucht werden. Hier gibt es auch nähere Informationen. Die Kosten belaufen sich auf 3,50 Euro pro Schüler für Eintritt und Programm. Zwei Begleitpersonen pro Klasse haben freien Eintritt. Die Teilnehmer sollten je nach Witterung robust gekleidet sein. Die Grabungsstätte befindet sich unter freiem Himmel.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
XtremeArts Daniel Rosen
Wellness Haut und Sinne
Sägewerk Bickenbach