• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Unfall mit Schulbus forderte mehrere Verletzte

Von Daniel Prior | |   Blaulicht

Am Donnerstagmorgen ist ein Pkw auf der L86 nahezu ungebremst auf einen Schulbus aufgefahren. Der Busfahrer wollte von der K17 auf die L86 abbiegen. [Fotos: broeltal.de]

Laut Polizei wurden gegen 7:20 Uhr Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei nach Ruppichteroth zur Einmündung der Kreisstraße 17 auf die Landstraße 86 nahe der Ortschaft Derenbach gerufen. Zum jetzigen Stand der Ermittlungen war der Schulbus von der untergeordneten K17 aus Richtung Derenbach kommend nach links auf die bevorrechtigte L86 in Richtung Schönenberg abgebogen. Unmittelbar nach dem Abbiegevorgang fuhr der schwarze 5er BMW, der von einem 36-jährigen Mann aus Eitorf gesteuert wurde, mit hoher Geschwindigkeit auf das Heck des mit 26 Schulkindern besetzten Busses auf. Der BMW war auf der bevorrechtigten L86 von Eitorf ebenfalls in Richtung Schönenberg unterwegs. Der Frontbereich des Wagens wurde durch die Kollision stark deformiert und der 36-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt.

Er musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die Wehrleute entschieden sich in Absprache des Rettungsdienstes für eine patientenschonende Rettung. Das Dach und die Türen des BMW wurden abgetrennt, um eine große Zugangsöffnung zum Verletzten zu bekommen. Mit dem Rettungshubschrauber flog man ihn schwer verletzt in eine Klinik.

Die Wehrmänner der Löschzüge aus Winterscheid und Ruppichteroth kümmerten sich zusätzlich um die Betreuung des Busfahrers und der zum größten Teil unverletzten Schüler. Der 32-Jahre alte Busfahrer aus Ruppichteroth und acht Schulkinder im Alter von zwölf bis 17 Jahren wurden ebenfalls leicht verletzt. Sie kamen zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Mit einem Ersatzbus wurden die anderen Kinder in ihre Schule gefahren.

Der Einmündungsbereich war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Die Verkehrsunfallaufnahme wurde von Mitarbeitern der Siegburger Unfallgruppe unterstützt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Augenärzte Waldbröl
Hänscheid Loose Bedachungen
Wirtshaus an St. Severin
Bröltal Apotheke
Kfz Gutachter Rühlmann

Werbung