• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Verkehrsschau in Ruppichteroth: 122 Schilder überflüssig

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

590 Verkehrsschilder auf den Straßen in Ruppichteroth werden erneuert - das ist das Ergebnis der jüngsten Verkehrsschau. Zudem werden 122 Schildrekomplett entfernt. Archivfoto: Verkehrschild im Bröltal [Nicolas Ottersbach]

Drei Tage lang waren die Experten des Straßenverkehrsamtes des Rhein-Sieg-Kreises, der Gemeinde Ruppichteroth, der Polizei, des Landesbetriebes Straßen NRW und des ADAC unterwegs. Sie haben etwa 150 Kilometer Straße befahren und dabei Zustand und Erkennbarkeit der Verkehrszeichen unter die Lupe genommen. Schilder werden ausgetauscht, wenn sie beschädigt sind oder von ihrer Farbe keine Signalwirkung mehr ausgeht. Auch abgefahrene Markierungen gilt es zu erneuen. „Insbesondere Gefahr- und Vorfahrtzeichen müssen gut sichtbar sein, damit mögliche Gefahrensituationen frühzeitig erkennbar sind“, sagt Harald Pütz, Leiter des Straßenverkehrsamtes.

Auch der Menge der Schilder wurde noch einmal kräftig reduziert. Nach der letzten Sichtung in 2013, bei der bereits 150 überzählige Schilder entfernt wurden, fiel das Ergebnis dieses Mal etwas geringer aus: 93 Verkehrs- und 29 Zusatzzeichen, hierzu gehören zum Beispiel Entfernungsangaben, können weg. „Die Entfernung der Schilder steigert die Eigenverantwortung der Verkehrsteilnehmer und trägt wesentlich zur Verkehrssicherheit bei“, so Pütz .

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Viktor  16.07.2019 12:28

Es wäre auch begrüßenswert die Schilder mit der 70 auf der B478 zwischen Ruppichteroth und Bröl zu entfernen, sowie endlich das Überholverbot aufzuheben. Es ist, inbesondere morgens, müßig hinter Autos herzuschleichen, deren Fahrer nicht in der Lage sind die 70 Km/h zu erreichen.


 
Brigitte Wirz  16.07.2019 07:47

Gute Idee und Arbeit? Ich hab noch eine Anmerkung:

Bitte auch mal an Einmündungen bzw. Kreisverkehren nach der Schilderanordnung und/oder Bewuchs schauen. Mein konkretes Beispiel ist der Kreisverkehr in Much an der Tankstelle. Dort sind die Schilder leider so angebracht, dass sie recht hinderlich sind beim Blick in den Kreis - auch die gepflanzte Hecke nimmt den freien Blick. Wenn man mit einem Fahrzeug unterwegs ist, von dem aus man einen Blick über das Ganze hat, so ist es ja ok. Wird aber recht schwierig sobald man in einem Kleinwagen oder einem tiefen Auto etc. unterwegs ist! Bitte auch mal darauf achten?


 

Gewerbe

Immobilien Sven Möller
LVM Versicherung Stommel
Kfz Gutachter Rühlmann
Honscheid Glas Fenstertechnik
Bröltaler Autoservice

Werbung