• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Viele Unfälle an Pfingsten

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Das schöne Wetter lockte am Pfingstwochenende viele Motorradfahrer auf die Straßen. In Ruppichteroth und Much verunglückten vier Motorradfahrer und verletzten sich teilweise schwer. Zwanzig Biker hielt die Polizei an, weil sie zu schnell unterwegs waren. An den kommenden Wochenenden sollen die Geschwindigkeitsüberwachungen fortgesetzt werden.

Am Sonntagmittag waren vier Motorradfahrer in einer Gruppe auf der L312 von Much in Richtung Ruppichteroth unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve überholten sie eine weitere Biker-Gruppe. Wegen eines Fahrfehlers stürzte ein 44-jähriger Herscheider, die mit ihm überholende 34 Jahre alte Motorradfahrerin aus Lüdenscheid machte eine Vollbremsumg, um nicht aufzufahren. Dabei verlor sie die Kontrolle und kam auch zu Fall. Beide Fahrer rutschten mit ihren Maschinen über die Straße und blieben schwer verletzt im Straßengraben liegen. Der Herscheider wurde nach notärzticher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen, Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro.

Auf der Bröltalstraße verunfallte kurz darauf ein weiterer Motorradfahrer, nachdem er sich verbremst hatte. Auf einer langen Geraden zwischen Büchel und Bröleck fuhr er nach rechts auf eine Wiese und verletzte sich leicht.

Gegen 18 Uhr war wieder die L312 Unfallschauplatz. Auch hier war eine Gruppe von Motorradfahrern unterwegs, in den engen Kurven bergab von Retscheroth nach Much kam ein 24-jähriger Duisburger nach rechts von der Straße ab und geriet mit den Rädern auf das Bankett. Beim Versuch wieder zurück auf die Fahrbahn zu kommen, verlor er die Gewalt über seine Suzuki und stürzte. Mit seiner Maschine rutschte der Duisburger quer über den Asphalt gegen eine Leitplanke. Während das Motorrad abprallte, flog er über das Metall und blieb schwer verletzt in der Wiese liegen. Nachdem ihn ein Notarzt versorgt hatte, transportierte ihn ein Rettungswagen in das Krankenhaus nach Waldbröl. Die Feuerwehr Ruppichteroth wurde hinzugerufen, um die Straße von ausgelaufenem Motoröl zu befreien.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

Helbing GmbH
Augenärzte Waldbröl
Hawle Treppenlifte
Maro Einbauküchen
Ralfs Rad Service

Werbung