• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Christophorus-Fahrt lockt Oldtimer-Fans

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Der Lastwagen hält an, eine schöne junge Frau im Bikini steigt aus. Wenn ADAC-Ehrenpräsident Otto Flimm an die rheinische Christophorus-Fahrt 1952 denkt, hat er durchweg gute Erinnerungen. Damals gewann er das Motocross-Rennen auf dem "Schönenberger Kurs". Mit der Umstrukturierung des Motorsportclubs im Ort ging Anfang der 60er Jahre auch das Rennen verloren. Am 19. und 20. Mai soll es mit einem Riesen-Event neu aufgelegt werden. Fotos: Gaby Fischer und Josef Silberberg

Damals kamen tausende Besucher ins Bröltal, um die wagemutigen Motorsportler über die Piste im Saurenbachtal rasen zu sehen. Die hatten die motorradbegeisterten Männer aus Schönenberg und Umgebung nach dem Krieg selbst gebaut. "Innerhalb kurzer Zeit erlangte sie einen guten Ruf bei den Moto-Cross-Aktiven", erinnert sich Flimm, der Schirmherr für die neue Christophorus-Fahrt ist. Foto: Otto Flimm bekommt den Siegerkranz überreicht (Privat)

Die Vorbereitungen dafür begannen schon vor fast drei Jahren. An der Theke erzählte Günter Schmitz Georg Rombach von einem Dachbodenfund, einer Kiste mit alten Fotos der Christophorus-Fahrt. "Erst wollten wir nur eine Bilderausstellung machen", erzählt Rombach. Irgendwann war die Begeisterung für das Thema so groß, dass eine neues Oldtimer-Event her sollte: die historische rheinische Christophorus-Fahrt.

Eine Lenkungsgruppe formierte sich, Christina Ottersbach, Rolf Siebigteroth, Peter Zensen, Heiko Jost, Jürgen Cüpper vom ADAC und die Gemeinde Ruppichteroth als Veranstalter kamen dazu. "Mittlerweile sind wir über 20 Leute, die an der Organisation arbeiten", so Siebigteroth. Vereine wurden eingespannt, der Bröltaler SC und die Motorsportfreunde Winterscheid für das sportliche, der Bürgerverein Schönenberg für die Historie und Bilderausstellung. Auch Max Deubel, mehrfacher Seitenwagen-Weltmeister, unterstützt die Organisatoren. "Wir wollen unserer Region ein Highlight bieten", sagt Siebigteroth. Alle Helfer sind ehrenamtlich, alle Gewinne sollen wieder in die Veranstaltung fließen. Foto: Max Deubel (l.) und Otto Flimm

Das Programm ist umfangreich: Neben Bühnenprogramm, Fahrzeugsegnung und einer touristischen Oldtimerausfahrt für Autos und Motorräder, die durch die bergisch-hoch-vier-Kommunen Ruppichteroth, Lohmar, Much und Neunkirchen-Seelscheid geht, gibt es auch einen "Concours d'Elegance". Dabei wird die Schönheit und Originalität des Fahrzeugs ausgezeichnet. Als Prämie winkt der Ehrenpreis des Bundesinnenministers für die Pflege des automobilen Kulturgutes. Auf die Besucher warten Oldtimer-, Motorrad- und Traktorenausstellung, Feuerwehrfahrzeuge und Supersportwagen aus 125 Jahren. Ein besonderes Schmuckstück ist der "Benz 16/50 Sports Roadster" von 1921, der auf der Welt einmalig ist. Für die gesamte Veranstaltung muss die Brölstraße in Schönenberg gesperrt werden. Foto: Bürgermeister Mario Loskill mit Ehrenpreis

Nähere Informationen zur Christophorus-Fahrt, wie man sich dafür anmelden und sie unterstützen kann, gibt es auf der Internetseite der Veranstaltung. Die Historie hat Wolfgang Eilmes in seinem Bilderbuch-Ruppichteroth mit vielen Bildern aufgearbeitet.

Surftipp:

www.christophorusfahrt.de

www.bilderbuch-ruppichteroth.de

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

There are no comments.

Gewerbe

VR Bank Rhein-Sieg e.G.
WMS Kfz Service
Holz Löbach
Bröltal Apotheke
Bröltaler Autoservice

Werbung