• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Corona-Karneval

Der kleinste Zug, den Hänscheid je hatte

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Mit vielen Aktionen verbringen die Ruppichterother Jecken die Karnevalstage. Es gibt sogar einen kleinen Zoch - den kleinsten, den die Gemeinde je hatte. Foto: Der Hänscheider Corona-Karnevalszug fährt durchs Dorf [Nicolas Ottersbach]

In Hänscheid rollte genau ein Zugwagen durch die Gassen: Der Heimatverein Hänscheid hatte spontan einen kleinen Anhänger gebaut. "Wir haben erst am Samstagmittag damit angefangen", erzählte Stefan Lückeroth vom Heimatverein. Dementsprechend notdürftig, aber kreativ, war auch die Umsetzung des Corona-Wagens. Ein Gymnastikball mit gelbem Klebeband eingwickelt, dazu ein bisschen Draht und die Spitzen von Eierkartons. Ralf Böhmer schleppte den kleinen Hänger mit seinem Treckerchen - und die Jecken jubelten hinter der Hecke und aus dem Fenster. Sogar die Holenfelder Karnevalisten waren dabei, aber nur eine familiäre Abordnung, die gemeinsam im Auto sitzen durfte und hinterherfuhr.

Zu sehen gab es auch Hänscheids erstes und einziges mobiles Impfzentrum: Peter Dohle hatte den kleinen Anhänger an sein ferngesteuertes Auto gebastelt, als rettende Spritze diente eine Kölschdose. "Am schwierigsten war es, die Deichsel zu befestigen", erzählte er.

Bröltaler Musikverein spielt online

Kein Zoch ohne Blaskapelle - das dürfte sich der Bröltaler Musikverein gedacht haben. Zwei Musiker in Lappenclown-Kostümen spielten Karnevalslieder mit Trompete und Saxophon. Der gesamte Verein hatte vorher schon ein gemeinsames Youtube-Video aufgenommen, in dem die verschiedenen Instrumente zusammengeschnitten wurden.

Hommage an den Karneval

Die ausgefallen Session bringt sogar einen neuen Redner hervor: Burghard Eilmes, der sonst im Frack und mit zwei anderen als "Drei Tenöre" auf der Bühne stand. Die feine Kleidung wechselte er gegen ein buntes Kostüm und filmte seine Hommage an den Ruppichterother Karneval, vüür un honger Kuchem.

Gruß aus der Sekundarschule

Auch die Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth wendet sich mit einem jecken Gruß an die Karnevalisten. Mit Sprüchen und Kostümen haben sich die Lehrer aufgenommen, um gute Stimmung zu verbreiten - obwohl die Schule derzeit geschlossen ist.

Noch kein Kommentar vorhanden.

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Tischlerei Bestgen
IWK Waldbröl
Lebensgemeinschaft Eichhof Bioladen und Café