www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Änderungen bei Start und Ende

Karnevalszug in Hänscheid geht 2024 eine neue Strecke

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Start an der Schönenberger Grundschule, Ende im Festzelt am Schötzhuus: Diese Strecke des Hänscheider Karnevalszugs war viele Jahre in Stein gemeißelt. In dieser Session wird alles anders, der Zug nimmz einen anderen Weg. Aber nicht etwa, weil der organisierende Heimatverein Hänscheid 2023 sein 50. Jubiläum hat. Foto: Der Karnevalszug in Hänscheid 2023 [Daniel Prior]

„Obwohl wir es wollten, können wir in Hänscheid kein Zelt mehr aufstellen“, sagt Zugleiter Felix Böhmer. Denn die private Fläche vor dem Schötzhuus eignet sich nur bedingt für die ausgelassene Feier. Schon häufig habe es Sicherheitsbedenken gegeben, weil der Platz direkt an einer vielbefahrenen Landstraße liegt. Zuletzt seien auch vermehrt Beschwerden von Anwohnern hinzugekommen. „Der Müll, die Toilettensituation und die Aufräumarbeiten sind ein Problem“, erklärt Böhmer.

Keine Ausweichflächen im Dorf

Ausweichflächen im Ort gebe es nicht. Die Idee, den Bolzplatz, auf dem auch immer das Martinsfeuer brennt, zu nutzen, wurde schnell verworfen. „Das ist ein Landschaftschutzgebiet. Für das Aufstellen eines Zelts hätten wir eine richtige Baugenehmigung stellen müssen. Viel Arbeit und hohe Kosten, die angesichts des Nutzens nicht lohnenswert sind“, so Böhmer. Zudem wäre der Matsch der Wiese hinderlich gewesen.

Deshalb endet der Zoch künftig auf dem Gelände der Grundschule Schönenberg und startet am Schötzhuus – der Weg wird also, bis auf kleine Änderungen, umgedreht. Die Hauptstraße ist ab 13 Uhr gesperrt, sodass sich die Wagen und Fußgruppen vor dem Start um 14 Uhr aufstellen können. Es geht die Hauptstraße entlang in die Alte Dorfstraße und einmal durch das Dorf, weil sonst die Wagen nicht um die Kurven kommen. Es folgen die Kreuzstraße, dann geht es die Hauptstraße wieder hoch, in die Straße Am Weiher, in die Lange Gasse und schließlich über die Brückestraße zum Schulhof.

Festzelt an der Grundschule

Auf dem Platz vor dem Pavillon-Gebäude soll dann das Festzelt für die After-Zoch-Party stehen. Es wird etwas größer sein, da nun auch eine größere Theke untergebracht werden muss – sonst wurde zusätzlich im Schötzhuus gezapft. „Ein Vorteil ist, dass der asphaltierte Platz viel einfacher sauber zu halten ist“, erklärt Böhmer. Und auch die Auflösung des Zugs dürfte sich entspannter gestalten: Die Wagen können noch bis zum nächsten Tag auf dem Schulgelände verbleiben. In Hänscheid mussten sie immer sofort abtransportiert werden, weil es nicht genug Platz gab. „Das ist jetzt für die Gruppen schöner, weil sie zusammenbleiben können.“

So kann man sich anmelden

Ab sofort kann man sich bis Mitte Januar für den Zoch am 11. Februar beim Heimatverein anmelden. Das Motto des Zugs lautet: „Die janze Welt is usser rand und band, doch in Hänscheid fiere mer Hand in Hand.“ Infos gibt es bei Felix Böhmer unter fboehmer.fb(at)gmail.com. Benötigt werden Papiere für die Zugmaschine samt Anhänger mit TÜV-Abnahme, eine Freigabe der Versicherung sowie Führerschein und Ausweiskopie des Fahrzeugführers. Auch die Information, ob sich Personen auf dem Wagen befinden werden, ist notwendig.

Kommentare

  • May
    February 4, 2024 um 7:54 pm

    Hallo, kann man vielleicht eine Karte mit dem Zugweg bekommen? Ich bin neu zugezogen und kann mir leider den Zugweg anhand der Beschreibung nicht vorstellen. Dankeschön!

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
Maro Einbauküchen
IWK Waldbröl
Bröltaler Autoservice