• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Geburten-Sets sollen Sterberate mindern

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Dieses Jahr konnte die Deutsch-Laotische Freundschaftsgesellschaft (GLFS) ein großes Trinkwasserprojekt zum Abschluss bringen und einweihen. Durch Toiletten- und Kläranlagen verbesserte sich die hygienische Situation in zwei armen Dörfern und am Distriktkrankenhaus im laotischen Muang Kham erheblich, sagt der Vorsitzende Ludwig Neuber. Für 2011 gebe es zwei neue Großprojekte. Foto: Kinder in Laos (GLFS)

Neben der Unterstützung der Partnerschulen und Projekte in Laos, soll in einem Dorf am Nam Ngum Stausee in der Region Vientiane eine weitere Grundschule errichten gebaut werden. Die Mütter- und Säglingssterblichkeit will der Arzt Dr. Urs Lauper von der schweizerischen Hilfsorganisation "Swiss-Lao Hospital Project" reduzieren. "In Laos ist die Hausgeburt noch immer die Regel", erzählt Neuber. Denn die Krankenhäuser seien meist weit von den Dörfern entfernt und die Straßenverhältnisse, wenn überhaupt vorhanden, oft schwierig. Die hygienischen Bedingungen in den Dörfern seien katastrophal, wodurch viele Mütter an den Folgen der Geburt sterben und Säuglinge häufig durch Infektionen zu Tode kommen. Geburten finden auf blankem Lehmboden statt, Nabelschnüre werden mit selbstgemachten Bambusmessern durchtrennt.

Dr. Lauper habe zur Lösung dieses Problems ein "Geburten-Set" entwickelt, das steril verpackte Seife, Latex-Handschuhe, eine einfache Decke, Skalpell, Klammer, Kompresse und Desinfektionsmittel enthält. "Dieses Geburten-Set wird direkt in Laos produziert und kostet lediglich 2 US-Dollar", so Neuber. Seit September verteilten und erklärten zwei Krankenschwestern aus der Schweiz das Set in 8 Provinzkrankenhäuser. Von dort aus gelange es in die Distriktkrankenhäuser, Health Center und abgelegene und schwer erreichbare Dörfer. Grafik: Die Anleitung des Geburten-Sets (GLFS)

"Wir wollen Dr. Lauper in seinem Ziel unterstützen, in 2011 rund 150.000 dieser Geburten-Sets in ganz Laos zu verteilen", sagt Neuber. Dazu benötige die Freundschaftsgesellschaft Spenden. Die Konten: GLFS e.V. - Ruppichteroth; Raiffeisenbank Much-Ruppichteroth, BLZ: 37069524Kto.: 502251015; Kreissparkasse Köln, BLZ: 37050299, Kto.: 021001402.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Altwicker Maler
IWK Waldbröl
Bauzentrum Mies Höfer
Bröltal Apotheke
Gemeindewerke Ruppichteroth

Werbung