• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

"Masterplan" für das Siebengebirge

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Im Auftrag des Rhein-Sieg-Kreises hat der Fachbereich Tourismusmanagement der Internationalen Fachhochschule Bad Honnef/Bonn ein Konzept für die zukünftige Entwicklung des Tourismus in der Region Siebengebirge vorgelegt. Das Siebengebirge soll zukünftig im Gleichklang als "Naturbühne" und "Geobühne" vermarktet werden. "Der 'Masterplan Tourismus & Naturerlebnis Siebengebirge' kommt zum richtigen Zeitpunkt und liefert eine sehr gute Grundlage für die anstehenden inhaltlichen und organisatorischen Entscheidungen des Siebengebirges", sagte Landrat Frithjof Kühn.

Mit der "Wander- & Aktivregion" werde das größte Potential für die Zukunft gesehen. Eine Positionierung als "Geopark Siebengebirge" könnte daher eine Dachmarke sein, die diese Potentiale stärken und entsprechende Produkte unter einen Thema kombiniert vermarkten könnte.

Insgesamt wurden im "Masterplan" 21 Projekte erarbeitet, die neben der Verbesserung des regionalen Besucherinformationsnetzwerkes auch Maßnahmen in den Bereichen touristische Infrastruktur, Kommunikation und Vertrieb, Qualitätsoffensive und Evaluation umfassen. Rund 38 Millionen Euro werden im durch den Tourismus im Siebengebirge umgesetzt und dadurch mehr als 1.800 Arbeitsplätze geschaffen. "Der Tourismus ist der größte und wichtigste Arbeitgeber im Siebengebirge", so Kreiswirtschaftsförderer Dr. Hermann Tengler.

Unter der wissenschaftlicher Leitung  von Professor Dr. Helmut Wachowiak hat die Fachhochschule die Studie erarbeitet. Begleitet wurden die Projektarbeiten von einer fachkundigen Lenkungsgruppe, die aus Vertretern der beteiligten Kommunen Bad Honnef, Bonn, Königswinter, Sankt Augustin, der Verbandsgemeinde Unkel, des Rhein-Sieg-Kreises und den Tourismusorganisationen in der Region, Vertretern des Naturparks, der regionalen Tourismuswirtschaft und externen Tourismusexperten zusammengesetzt war.

Zunächst analysierte die Projektgruppe die Bereiche Angebot, Nachfrage, Kommunikation und Vertrieb. Allen touristischen Akteuren in der Region wurde ein Fragebogen zugesandt, etwa 120 Betriebe in der Region vor Ort bewertet, mit 32 Tourismusexperten Interviews geführt und rund 1.400 Touristen befragt. Auch Prospekten, Internet-Auftritten und andere Medien wurde sich angenommen. Ergänzt wird die Bestandsanalyse durch die Bewertung des ökonomischen Stellenwertes des Tourismus in der Region Siebengebirge. Erste Ergebnisse wurden bereits im Herbst des vergangenen Jahres vorgestellt.

Den"Masterplan Tourismus & Naturerlebnis" gibt es auf der Internetseite des Rhein-Sieg-Kreises.

Download: www.rhein-sieg-kreis.de

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung