• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

So haben die Ruppichterother gewählt

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Welche Partei ist in welchem Dorf besser gelitten? Und welcher Kandidat liegt in den 13 Stimmbezirken vorne? Hier gibt es das Wahlergebnis der NRW-Wahl auf die einzelnen Wahllokale in Ruppichteroth heruntergebrochen. Grafik: Das Wahlergebnis in Ruppichteroth [Votemanager]

Das beste Ergebnis für Björn Franken (CDU) gab es im Stimmbezirk Ruppichteroth I mit 55,5 Prozent, zu dem der Norden des Ruppichterother Kernorts (Wasserberg, Weiandsgarten, etc.) gehört. Bei den Zweitstimmen holte hier die CDU aber nur ihr zweitbestes Ergebnis mit 43,6 Prozent. Besser lief es nur im Winterscheider Norden mit 46,1 Prozent.

Dirk Schlömer (SPD) war mit 30,2 Prozent vor allem in Büchel stark. Hier kam die SPD auch auf ihr bestes Ergebnis mit 29,5 Prozent. Der Stimmbezirk war auch für die Grünen die Hochburg: 11,8 Prozent der Zweitstimmen entfielen auf sie.

Die meisten Zweitstimmen für die FDP gab es in Winterscheid II (Süd) mit 14,4 Prozent, in Ruppichteroth III (Ost) waren es sogar bei den Erststimmen 12,6 Prozent.

Und die AfD? Sie war bei den Erststimmen in Ruppichteroth II (Süd-West) mit 13,5 Prozent besonders stark. Dort gab es auch die meisten Zweitstimmen - 14,9 Prozent.

 

 

Kommentare(0)

Danke für die Bewertung!

You may not allow rating multiple times!

Please login to rate this comment!

Keine Kommentare vorhanden.

Gewerbe

Werbung