• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Überschlag auf rutschiger Straße

Von Nicolas Ottersbach | |   Blaulicht

Die erste Nässe nach Wochen macht die Straße an manchen Stellen gefährlich rutschig. Das wurde am Freitagnachmittag einem 21-jährigen Ruppichterother zum Verhängnis. Auf der Kreisstraße 50 bei Hasenbach verlor er beim Beschleunigen aus einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und rutschte in die Böschung. Der Sportwagen "Honda S2000" überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite liegen. Der junge Mann verletzte sich nur leicht, trotzdem wurde er vorsorglich von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme sehr geringes Profil an den Reifen fest. Das Fahrzeug hat wahrscheinlich Totalschaden. Foto: www.neunkirchen-seelscheid.info

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Marcel Gawlik  01.12.2011 16:01

Ja nichts für leute ohne fahrpraxis aber der fahrer hatte genung Praksis. Fahrsicherheitstraining uvm.


 
Philipp T.  29.11.2011 22:31

Also jetzt muss ich mich aber auch mal zu Wort melden, obwohl ich es eigentlich unterlassen wollte.

 

1. Finde ich es eine Unverschämtheit, hier von SEHR geringem Profil zu berichten, wenn man nicht einmal selber vor Ort war und den Bericht der Neunkirchener Kollegen noch verspitzt kopiert.

 

2. Dachte ich, dass man nach mehreren Jahren unfallfreier Fahrpraxis und diversen Fahrsicherheitstrainings bereit für diesen Wagen ist. Man sollte jedoch die Leistung auf der Hinterachse ohne ESP nicht unterschätzen. Dazu kam dann die frisch nass gewordene Straße und der Wagen hat seinen Ruf als unberechenbarer Drifter mit geringem Grenzbereich nun einmal weg.

 

Der Gutachter und auch eine Messung der Profiltiefe nach dem Abschleppen können bestätigen, dass die Minimaltiefen des Reifenprofils noch nicht unterschritten war.

 

Und auch die Temperaturen zur Unfallzeit forderten keine Winterreifenpflicht!

 

Es ist schade um den schönen Wagen aber jetzt kann man sich vielleicht auch erklären, warum er so unverschämt hoch in der Versicherung ist...

 

Mit freundlichen Grüßen


 
Markus Pfennings  29.11.2011 15:58

Möglicherweise wäre das mit gut profilierten Winterreifen nicht passiert.


 
Angie B.  28.11.2011 17:38

Das ist Fahren, wie auf Schmierseife. Schade um den schönen Waagen. Berühmt, berüchtigte Heckschleuder - nichts für Fahrer mit wenig Fahrpraxis!


 

Gewerbe

Hawle Treppenlifte
WMS Kfz Service
Immobilien Sven Möller
Hauck Lift Systeme
Bröltal Apotheke

Werbung