• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Waldbrand in Windeck
Großalarm in Windeck

Waldbrand zwischen Ruppichteroth und Wilberhofen

Von Daniel Prior | | Blaulicht

Bei einem Großbrand in Windeck sind mehrere Feuerwehren des Rhein-Sieg-Kreises seit Freitag Nachmittag im Einsatz. Es brennen bis zu drei Hektar Wald. Neben der gesamten Feuerwehr aus der Gemeinde Windeck sind Einheiten aus Eitorf und Neunkrichen-Seelscheid vor Ort. Auch die Löschzüge Ruppichteroth und Winterscheid unterstützen die Windecker bei den Löscharbeiten. [Fotos: Privat]

Neben einer Drohne der Feuerwehr kreiste ein Hubschrauber der Polizei zu Aufklärungszecken über das Gebiet. Ein weiterer Hubschrauber warf Wasser über den Brandstellen ab. Landwirte halfen mit Wassertank-Anhängern Löschwasser zur Einsatzstelle zu bringen. Die K55 ist vollgesperrt. Die Rauchschwaden waren Anfangs von Ruppichteroth aus zu sehen.

NINA meldete eine Warnung vor Auswirkungen eines Brandereignisses in Windeck. Die Handlungsemfehlungen lauteten: Meiden Sie großräumig das betroffene Gebiet. Begeben Sie sich in geschlossene Räume. Schließen Sie Fenster und Türen. Schalten Sie Lüftungs- und Klimaanlagen ab.

Die Gemeinde Windeck hat ein Info-Telefon unter der Rufnummer 02292 / 601-114 eingerichtet. Blockieren Sie nicht den Notruf von Feuerwehr und Polizei durch Nachfragen.

Update 23:20 Uhr: Laut Aussage der Einsatzleitung ist das Feuer unter Kontrolle. Das Übergreifen des Feuers auf benachbarte Waldgebiete konnte erfolgreich verhindert werden. Mittlerweile konnte betreffend der starken Rauchentwicklung Entwarnung gegeben werden. Im Laufe des Abends zog eine zweite Rauchwolke über den Rhein-Sieg-Kreis. In der Nähe des hessischen Haiger kam es ebenfalls zu einen Waldbrand.

Kommentare

  • Ralph Müller 15.08.2022 um 11:45

    Ich möchte mal meinen Dank an alle Einsatzkräfte richten. Toller Job. Wir feiern und andere müssen zur gleichen Zeit eine Katastrophe verhindern.

    Danke Danke Danke, Gruß Ühm

  • Dr Jochen Wirth 14.08.2022 um 18:55

    Wir danken allen beteiligten professionellen und ehrenamtlichen Löschkräften für ihren unermüdlichen erfolgreichen Einsatz, um uns vor schlimmen Unheil zu bewahren.

    Bitte weiter so, es wird nicht der letzte Waldbrand in diesem heißen Sommer sein. Wanderer, seid wachsam, sammelt Scherben, haltet Euch an das Rauchverbot, beobachtet das Gelände und wer Holz benötigt, sammelt trockene Äste im Unterholz. Danke

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
Holz Löbach
Julien Hänscheid Dachdecker Meisterbetrieb
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif