• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Wirtshaus St. Severin öffnet mit neuem Biergarten

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Rund vier Monate war das Wirtshaus an St. Severin im Ruppichterother Oberdorf wegen der Corona-Krise geschlossen. Jetzt macht Wirt Christian Eggert mit einem neuen Biergarten auf. Fotos: Der neue Biergarten im Ruppichterother Oberdorf [Nicolas Ottersbach]

Eigentlich ist das Herzstück jeder Kneipe die Theke. Hier war, neben dem herkömmlichen Restaurantbetrieb, auch bei Christian Eggert immer am meisten los. Mit dem Coronavirus kam dann im März die schlagartige Schließung. Das Wirtshaus blieb dicht, die übliche Kundschaft blieb aus. Aber auch als es Lockerungen gab, hielt sich Eggert zurück: Zu unwägbar seien Risiken gewesen, zudem hätte ein Hygienekonzept her gemusst. Für Eggerts Familie und seine Angestellten hätte das den Ruin bedeuten können.

"Stattdessen haben wir einen Lieferdienst angeboten, was auch gut funktionierte, der kam bombig an", erzählt er. Viele Ruppichterother bestellten ihr Essen oder holten es ab, wodurch Eggert niemanden in Kurzarbeit schicken musste. Ganz ohne Einbußen klappte es nicht, was ihm auch vorher klar war. "Aber wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen."

Biergarten war früher Parkplatz

Dass er erst Ende Juli die Gastwirtschaft wieder öffnet, während in die Gastronomie andernorts schon längst wieder offen hat, habe ganz praktische Gründe. "Unsere Mitarbeiter waren im Urlaub, die Zeit haben wir für die Vorbereitung genutzt", erzählt Eggert. Der Biergarten hat nämlich eigentlich gar nichts mit dem gewohnten Wirtshaus zu tun, sondern ist im Innenhof, einem früheren Parkplatz, der benachbarten Ausstellungshalle von Tischler Kai Reinl gelegen. Eggert hat eine kleine Bude für den Ausschank aufgestellt, die Tische haben alle die vorgegebenen Abstände. "Man stellt sich da immer die Frage, ob das alles so geht." Aber das Ruppichterother Ordnungsamt habe ihn bei dem Vorhaben unterstützt und sei "nicht mit dem erhobenen Zeigefinger" gekommen.

Feste Sitzplätze für Gäste

Da sich keine Warteschlangen bilden dürfen und jeder Gast auch einen festen Sitzplatz haben muss, empfiehlt Eggert, sich vorher anzumelden. "Dann muss ich auch niemanden wegschicken." Der Service, den es sonst drinnen gibt, gibt es auch draußen, zu den gewohnten Öffnungszeiten ab 17 Uhr. Die Küche öffnet um 18 Uhr. Auch der Lieferdienst läuft weiter. Je nachdem, wie gut der Biergarten ankommt, will Christian Eggert ihn auch nach der Corona-Krise öffnen.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Elese Knuth  01.08.2020 11:40

Super, schade das es heute regnet.


 

Gewerbe

Bauzentrum Mies Höfer
Hänscheid Loose Bedachungen
Bröltal Apotheke
Bröltaler Autoservice
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif

Werbung