• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Spaß im Schnee

Wo man in Ruppichteroth und Winterscheid am besten Rodeln kann

Von Nicolas Ottersbach | | Magazin

Wochenende und jede Menge Schnee: Besser kann ein Tag zum Rodeln nicht starten. Teils fängt er jedoch schon an zu schmelzen. Wo man in Ruppichteroth und Winterscheid am besten mit dem Schlitten - oder der Motorhaube - den Abhang runterjagen kann, haben wir mit Hilfe unserer Leser zusammengefasst. Wir nehmen auch noch gerne Orte in die Karte auf. Foto: Motorhauben-Rodler am Wendelinus im Jahr 2010.

Wegen der Corona-Pandemie gilt es aber auch bei allem Spaß, auf Abstands- und Hygieneregeln zu achten. In Teilen des Oberbergischen Kreises, in denen deutlich mehr Schnee liegt als in Ruppichteroth, sind einige Ortschaften schon überlaufen.

 

<iframe class="iframe-map" src="https://www.google.com/maps/d/embed?mid=1M3zm6WRNLcksASN9QIGxSqoBJ4w"></iframe>

Kommentare

  • Werner 11.01.2021 um 22:32

    Richtig!

  • Uwe Böhmer 10.01.2021 um 14:18

    Zum Glück gibt es nicht genug Schnee in den hier ausgeschriebenen "Wintersportgebieten". Des Weiteren ist es z.B. an dem Hang in Scheid gefährlich (Stacheldraht, Bachlauf, sehr steil) auch ohne Ansteckungsgefahr durch COVID. Ich finde diesen Artikel, zur jetzigen Zeit, ziemlich überflüssig.

  • Manslayer 10.01.2021 um 10:33

    Ich denke, wir sind alle erwachsen und mündig und die Möglichkeiten mit Kindern gerade etwas zu unternehmen sind sehr beschränkt. Da ist es doch toll, wenn man Tipps bekommt. Man fährt hin, hält sich an alle Regeln und wenn es zu voll ist, dann lässt man es auch sein. Und es geht ja nicht darum KEINEN Kontakt mehr zu haben, sondern verantwortungsbewusst mit seinen Kontakten umzugehen. Und wer ein bisschen nachdenkt, der schafft das sogar am Rodelhang. :-)

  • Peter Müller 09.01.2021 um 20:17

    Also ich finde diese Diskussion völlig überzogen. Es ist ein sehr nützlicher Hinweis für die Leser und es wird ja auch nicht dazu aufgerufen jetzt sofort die Pisten zu stürmen. Jeder sollte sich an die „Regeln“ halten, aber wir haben (noch) keine Ausgangssperre. Bleibt alle gesund. Euer Peter

  • Löbach 09.01.2021 um 15:42

    Jeder redet von keinen Kontakt zu haben. Zu Hause bleiben! Und ihr bietet rodeln an??? Kann ich nicht nachvollziehen

    • Andrè Bänninger 09.01.2021 um 19:31

      Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen...

      • Werner 10.01.2021 um 13:28

        Tja, mit der Eigenverantwortung scheint es aber nicht weit her zu sein. Ein Schlitten mit 4 Männern, aus dem Kindesalter hinaus! Aber dicht an dicht und keiner trägt einen Mund-Nasenschutz! Hilfreich wären da nur Verbote!

        • Niklas 10.01.2021 um 15:48

          Tja mit dem Lesen scheint es auch nicht zu klappen. Das Foto ist 2010 entstanden wenn man den Text richtig gelesen hätte. Ich finde es richtig das man sich im Schnee als Familie austoben kann aber natürlich mit der Sorgfalt den Abstand zu anderen zu bewahren. Dann können alle ihren Winterspaß haben.

          • Werner 10.01.2021 um 16:22

            Mag ja sein, Niklas, aber auf aktuellen Fotos und in Fernsehsendungen ist das leider eben nicht der Fall. Deshalb schreiten die Ordnungsbehörden ja ein!

            • Manslayer 10.01.2021 um 22:58

              Ja, das stimmt. Aber bei aller Liebe und allem Verständnis:

              Nur, weil die Medien immer die Härtefälle zeigen, gibt es auch genug Menschen, die es richtig machen und es gibt keinen Grund wegen den ewigen Idioten, die es schon immer gab und auch immer geben wird, den vernünftigen Menschen nicht eine Möglichkeit zu zeigen.

              Im Bericht vin Niklas wird ja auch auf die Einhaltung der Regeln hingewiesen - das muss mal reichen!

              Für jeden klar denkenden Menschen sollte dieser Hinweis schon nicht mehr möglich sein und die anderen - nun ja, wenn die auch dort auftauchen, dann bittet man sie um Rücksichtnahme und wenn das nicht klappt, dann verlässt man selbst den Ort und macht sich anderweitig einen sicheren und schönen Tag.

              So einfach kann es sein.

              • Andrè Bänninger 11.01.2021 um 17:47

                @Manslayer

                Ja, Verständnis ist ja auch da, nur bei weitem nicht für alles.

                Es sind leider eben nicht "immer nur die Härtefälle"!

                Und irgendwie meint doch jeder er würde alles richtig machen, oder? Und ohne das man sich versieht, sind wieder viel zu viele auf der Wiese, viel zu dicht ist das Gedränge und selbstverständlich ist keiner von denen der Idiot, keiner von denen will irgendwas falsch gemacht haben, jeder meint "klar zu denken", jeder meint ganz selbstverständlich Rücksicht zu nehmen und jeder von denen meint auf seine Art und Weise die Regeln alle eingehalten zu haben.

                Das Ergebnis sieht man dann immer an den Zahlen.

                Und ganz genau wegen allen diesen gründen klappt das in den allermeisten Fällen eben nicht und kann daher auch nicht ganz so einfach sein wie Sie behaupten.

                Ich werde es verdammt noch mal niemals verstehen, dass es so viele engstirnige Menschen gibt, die in allem und jedem immer versuchen eine Ausnahme zu suchen und nicht mal im Ansatz daran denken, dass wir doch alle in einem Boot sitzen und doch alle möglichst schnell diesen sche... Corona-Mist wieder los werden wollen.

                Ich habe in meinem Leben noch nie so deutlich gespürt, dass man von so vielen "ich-Menschen" umgeben ist.

                Immer diese Scheißegal-Einstellung, immer nur der eigene Vorteil.

                Wie kann es denn sonst sein, dass es immer noch Menschen gibt die Verreisen, die Partys machen, nicht zu vergessen die ganzen Verschwörer Trottel usw, usw.

                Das macht mich derart wütend.

                Die totale Überfüllung in den Ski- und Rodelgebieten ist seit Wochen bekannt, trotzdem meinen immer noch tausende "Superschlaue" auch noch hinfahren zu müssen.

                Bei all dem kann ich nur noch kotzend den Kopf schütteln.

                Ja, tatsächlich bedeuten derzeitige Regeln sehr viel Einschränkung der Freiheit und das auch schon über lange Zeit. Das ist ganz sicher nicht einfach und ich streite das auch nicht ab.

                Aber kann man verdammt noch mal bitte auch an seine Mitmenschen denken, an das Pflegepersonal, an die Ärzte.

                Jeder hat Verantwortung zu tragen und das nicht nur für sich selbst!

                Wenn sich jeder dieser "ich-Menschen" mal an seinen Ar... fasst, noch eine weile die Backen zusammen kneift und sich bitte immer vor Augen hält, dass alle mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben, werden wir das auch bald alle überstanden haben.

                Aber das funktioniert nur, wenn alle zusammenarbeiten - ohne Ausnahme.

                Sorry für die deutlichen Worte, aber der Dampf musste jetzt mal raus!

Kommentar hinzufügen

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Diese Felder sind erforderlich.

ANZEIGEN
WMS Kfz Service
Maro Einbauküchen
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif