• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Coronavirus: Schulen schließen, Fußballspiele fallen aus

Von Nicolas Ottersbach | |   Wirtschaft/Politik

Die Schulen in ganz NRW schließen bis zum Ende der Osterferien. Der Fußball-Verband Mittelrhein hat den kompletten Spielbetrieb auf Verbands- und Kreisebene bis Mitte April abgesagt. Foto: Symbolbild [Nicolas Ottersbach]

Das Saarland und Bayern haben zuerst entschieden, immer mehr Bundesländer ziehen nach. Nun hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auch NRW beschlossen, dass wegen des Coronavirus in der kommenden Woche alle Schulen bis zu den Osterferien schließen. Die zweiwöchigen Osterferien beginnen am 6. April. Damit würden die Schulen etwa fünf Wochen geschlossen bleiben. Offen blieb zunächst die Betreuungsfrage für die Schüler. NRW ist mit rund 1260 bestätigten Erkrankungen das am stärksten vom Coronavirus betroffene Bundesland.

Amateurfußball pausiert

Auch der Fußball-Verband Mittelrhein zieht Konsequenzen. Die Absage gilt für den gesamten Spielbetrieb im Bereich der Frauen, Herren und Juniorinnen und Junioren. Dies umfasst Meisterschaftsspiele, Pokalspiele, Turniere, Spielfeste sowie Spiele der Futsal-Mittelrheinliga, der FVM-Liga inklusiv und des Ü-Freizeitfußballs. Auch alle Freundschaftsspiele sowie Genehmigungen von Turnieren sind hiervon betroffen. Bereits erteilte Genehmigungen werden widerrufen und sind ab sofort nicht mehr gültig. Über die Fortführung des Trainingsbetriebes entscheiden ausschließlich die Vereine in eigener Verantwortung. Der Bröltaler SC hat entschlossen, auch den Trainingsbetrieb auszusetzen.

"Wir haben die Entwicklung in den letzten Wochen intensiv beobachtet und standen in regelmäßigem Austausch mit den Behörden. Wir tragen alle Verantwortung dafür, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger zu schützen. Dieser Verantwortung möchten wir mit dieser drastischen Maßnahme Rechnung tragen", erklärt FVM-Präsident Bernd Neuendorf.
 
"Wir werden die Entwicklung weiter genau beobachten, täglich neu bewerten und frühzeitig entscheiden, inwieweit wir den Spielbetrieb nach dem 17. April wieder aufnehmen können", erklärt Dirk Brennecke, FVM-Geschäftsführer und Leiter der FVM-Koordinierungsgruppe. "Alle Vereine erhalten dazu frühzeitig alle Informationen." Dazu gehört auch die Terminierung der Nachholspieltage.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

EURO-CAR-Rhein-Sieg GmbH
EP Müller
Hänscheid Loose Bedachungen
Gartenpflege Rödder
Bröltal Apotheke

Werbung