• RSS
  • Telegram
  • Twitter
  • Facebook

www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Coronavirus: Erster Ruppichterother infiziert

Von Nicolas Ottersbach | |   Magazin

Im Rhein-Sieg-Kreis hat sich die Zahl der Personen, die positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurden, auf 77 erhöht. Darunter ist auch ein Ruppichterother, der aus einem Skigebiet in Österreich zurückgekehrt ist. Foto: Das neue Coronavirus unter dem Mikroskop [CC BY 2.0/ NIAID-RML]

Insgesamt 16 Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis sind inzwischen vom Coronavirus betroffen. 432 Personen befinden sich in Quarantäne, bei 77 von ihnen wurde das Virus nachgewiesen. Bei einem Menschen nimmt die Lungenkrankheit Covid-19 einen schweren Verlauf, sie befindet sich weiterhin im Krankenhaus. Alle anderen sind zu Hause, teils ganz ohne Symptome, wie das Gesundheitsamt mitteilt.

Die Verteilung im Rhein-Sieg-Kreis

Alfter

7

Bad Honnef

2

Bornheim

8

Eitorf

2

Hennef

9

Königswinter

3

Lohmar

5

Meckenheim

2

Much

4

Neunkirchen-Seelscheid

2

Niederkassel

9

Ruppichteroth

1

Sankt Augustin

5

Siegburg

10

Swisttal

1

Troisdorf

7

Betroffene schützen

Der Rhein-Sieg-Kreis nennt keine Details zu den Betroffenen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, wie zum Beispiel den Stadtteil, in dem sie wohnen, oder wo sie arbeiten. Man versuche, anhand von Beispielen Verständnis für die Gefährdung zu vermitteln. In den vergangenen Tagen waren eine Kommunalpolitikerin, eine Optikerin und ein Schüler, der in einem Schnellimbiss arbeitet, betroffen. Die Einzelnen dürfen nicht erkennbar gemacht werden, denn Krankheiten zählen zur Intimsphäre eines Menschen. Diese ist rechtlich besonders geschützt, auch wenn es ein Inte­resse der Öffentlichkeit an Informationen gibt.

Abstrichzentren in Hennef und Rheinbach

Neben dem Abstrichzentrum in Siegburg werden zwei weitere Zentren in Hennef und Rheinbach eingerichtet. In Hennef sollen die Bürger wie in einem Drive-In mit dem Auto vorfahren können. "Wir gehen davon aus, dass wir Ende der Woche startklar sind", sagt Landrat Sebastian Schuster. Wichtig ist aber auch hier, dass eine Zuweisung zu den Abstrichzentren nur durch das Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises und die niedergelassenen Ärzte erfolgt.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Bürgertelefon, das täglich von 8 bis 20 Uhr geschaltet ist, sehr hoch frequentiert ist. Schuster bittet um Verständnis für diese besondere Situation und verweist auf die Internetseite des Rhein-Sieg-Kreise, auf der unter www.rhein-sieg-kreis.de/corona alle wichtigen Informationen zusammengestellt sind.

Kommentare

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Noch kein Kommentar vohanden.

Gewerbe

ANZEIGEN
Kreissparkasse Köln
Hawle Treppenlifte
Eymold GmbH
Wellness Haut und Sinne
Sägewerk Bickenbach

Werbung