www.broeltal.de

Internetmagazin für Ruppichteroth und den Rhein-Sieg-Kreis

Aus gesundheitlichen Gründen

EP:Müller in Ruppichteroth schließt für immer

Von Nicolas Ottersbach | | Wirtschaft/Politik

Das Ruppichterother Traditionsgeschäft EP:Müller schließt zum 31. März für immer. Laut Inhaber Klaus-Dieter Müller sind gesundheitliche Probleme der Grund. Vor einigen Jahren war er schwer gestürzt. Einen Nachfolger hat er nicht gefunden. Foto: EP:Müller in Ruppichteroth schließt Ende März [Nicolas Ottersbach]

Leicht sei ihm die Entscheidung nicht gefallen. „Das ist mein Lebenswerk, seit ich damals aus der Ausbildung kam“, erzählt Müller. In vier Jahrzehnten wuchs das Geschäft, wurde erweitert und war für Kunden in Ruppichteroth ein fester Anlaufpunkt für elektronische Geräte. Von der Kaffeemaschine bis zum Fernseher: Müller pflegte auf vergleichsweise kleinem Raum ein großes Sortiment. Was nicht direkt vor Ort war, konnte bestellt oder auch nach Hause geliefert werden. Der Service, so Müllers Credo, sollte dabei eine wichtige Komponente sein. Dementsprechend gefragt waren die technischen Mitarbeiter, die auch gerne die Waschmaschine anschlossen oder reparierten.

Räumungsverkauf mit hohen Rabatten

Doch nun ist damit Schluss. Rote Räumungsverkauf-Sticker kleben auf den großen Schaufenstern. „Wir verkaufen wirklich alles, bis auf das letzte Kabel, und zwar stark reduziert“, sagt Müller. Die Post-Filiale im hinteren Bereich des Geschäfts soll auch nach der Schließung erhalten bleiben, allerdings sucht das Unternehmen dafür nun einen neuen Standort. Für Kunden tut sich aber noch eine andere Frage auf: Was ist mit der Garantie der Geräte, die man gekauft hat? Müller versichert: „Darum kümmere ich mich auch weiterhin, ich bin nicht aus der Welt. Die Garantie bleibt von der Geschäftsaufgabe unberührt.“ Die Herstellergarantie von zwei Jahren bestehe weiterhin.

Problematischer ist es jedoch mit den Servicemitarbeitern, die die Kunden auch zu Hause besuchten. Sie seien bei Unternehmen im Umkreis untergekommen und somit ihr Wissensschatz gesichert. Allerdings würden sie eben nicht mehr bei EP:Müller arbeiten, Kunden müssten sich an eine andere Fachfirma wenden.

Dass der 58-jährige Müller sein Geschäft schließt, liege an gesundheitlichen Problemen. Vor einigen Jahren stürzte er schwer und kämpfte sich zurück ins Leben. Allerdings seien die Belastungen im Berufsalltag so hoch, dass er nun kürzer treten müsse. Das ist auch der Grund, warum Müller das gesamte Geschäftsgebäude samt Wohnungen an der Brölstraße verkaufen oder vermieten möchte (broeltal.de berichtete). Sein Sohn Tobias hatte ihn stets unterstützt, sich aber nun anderweitig selbstständig gemacht. Ein anderer EP-Filialist wollte den Ruppichterother Standort ebenfalls nicht übernehmen. So hatte auch EP:Bolz in Hennef zuletzt geschlossen.

Kommentare

  • Daniela Hoffmann
    April 5, 2023 um 9:47 am

    Ein grosser Verlust für Ruppichteroth. Trotzdem wünsche ich alles Gute für die Familie Müller.

  • Anja Thiel
    February 28, 2023 um 12:21 am

    Ein großer Verlust für Ruppichteroth und die umliegenden Gemeinden. Und wieder schließt ein Fachgeschäft und sehr guter Service geht verloren. 😟 Klaus-Dieter Müller, ein Vorbild für Kunden- und serviceorientiertes Handeln und Verkauf. Vielen Dank für das jahrelange gute und faire Miteinander. Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen das Allerbeste, vor allem Gesundheit!

  • Anita Emons
    February 27, 2023 um 11:06 pm

    schade bin immer gerne da gewesen

Kommentar hinzufügen

Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Veröffentlichung als Leser-Kommentar verarbeitet und gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANZEIGEN
WMS Kfz Service
Zimmerei Rosauer
Anders reisen Reisebuero Andreas Steif